Schepp, C.
Die Haupttheile der Locomotiv-Dampfmaschinen: zum Gebrauche bei den constructiven Uebungen an technischen Lehranstalten, sowie zum Selbststudium : mit 4 Blättern Textfiguren und einem Atlas von 16 constructiven Tafeln ([Textband])

Page: 25
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/33-6680-Textband/0033
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
— 25 —
n n die Deckelhalter, bestehend in halbeilindrischen angelötheten
Blechen,
o cilindrische Vertiefungen in den Schmierbüchsen, welche durch
horizontale Bohrungen in Verbindung stehen,
pp Schraubenstöpsel zum Verschluss der horizontalen Bohrungen.
Die kugelförmige Vertiefung zwischen den beiden Schmierbe-
hältern dient zur Aufnahme der Federstütze.

Fig. 5—9 Achsenbüchse der bad. Güterzugmaschine.
„ 5 Vertikalschnitt nach Linie I—I.
„ 6 Vertikalschnitt nach der Mittellinie der Fig. 5.
„ 7 Horizontalschnitt nach der Linie II—II.
„ 8 Obere Ansicht.
„ 9 Oberer Theil des Schnittes III—-III.
a Lagerschale,
b die Achsenbüchse; W die Führungsleisten derselben,
c das Untertheil der Achsenbüchse,
ee die Träger des Untertheils,
f der untere Oelbehälter,
gg die Wischerstäbchen; dieselben werden mit Baumwolle derart
umwickelt, dass die Zapfen berührt werden,
dd Bolzen, an denen die Stäbchen gg befestigt sind,
hh der obere Schmierbehälter,
ii die Schmierröhren,
hh der aus 4 Stücken bestehende Staubdeckel.
Die beiden mittleren Stücke sind durch die Schräubchen hth-i
befestigt.
Die äusseren Stücke sind durch die Riegel o gehalten.
I, m, o drei fest mit einander verbundene Stücke,
n die Führung des Riegels,
p eine Feder, welche den Riegel vorschiebt,
ss Luftlöcher des Staubdeckels.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list