Edmund Heusinger von Waldegg
Handbuch für specielle Eisenbahn-Technik: unter Mitw. von Fachgenossen hrsg. von Edmund Heusinger von Waldegg: Die Technik des Betriebes mit Signalwesen und Werkstätteneinrichtung — Leipzig, 1876

Page: 468
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/33-7057-4/0487
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Ed. Sonne.

468

Die eigentümliche Form der

Weichenzungen

der Herzstücke und der Gleis-
kreuzungsstücke bringt es ferner mit sich, dass den Verbindungen zwischen den ge-
nannten Constructionstheilen und den benachbarten Schienen nur schwer diejenige
Widerstandsfähigkeit gegeben werden kann, welche die Stossverbindungen des lau-
fenden Gleises haben. Auch hierdurch werden verticale Stösse nicht selten hervor-
gerufen.
Bei den Drehscheiben führen andere Ursachen die soeben
herbei. Die Ebene, in welcher die Oberkanten der Schienen der
verändert ihre Lage im Laufe der Zeit in Folge der

Abnutzung

angegebene Wirkung
Drehscheiben liegen,
der Zapfen und der
Laufrollen, mehr noch wenn Sackungen der Fundamente ein treten. Falls jene Ebene
hierbei eine horizontale Lage beibehält, gestaltet sich die Sache vergleichsweise gün-
stig, in vielen Fällen wird indess die horizontale Lage merklich beeinträchtigt wer-
den, was im Gefolge hat, dass Höhenunterschiede zwischen den Schienen der Dreh-
scheibe und den benachbarten Schienen eintreten. Die Enden der letzteren verlieren
dann bald ihre normale Form, ein starkes »Schlagen« beim Auffahren der Fuhrwerke
auf die Drehscheibe tritt ein.1)
Dass ähnliche Erscheinungen auch bei Schiebebühnen, bei rechtwinkligen Kreu-

zungen

u. s. w. Vorkommen, bedarf einer ausführlichen Auseinandersetzung nicht.

Aus dem Umstande, dass die beiden Räder ein und derselben Achse beim Pas-
siren der Herzstücke und Weichen auf Laufkreisen von verschiedenen Durchmessern
laufen, ergiebt sich ferner eine ungewöhnlich starke und ungleichmässige Abnutzung
der Scb ieuenköpfe bei Weichen und Herzstücken. Die ungleiche Grösse der
Laufkreise ist Veranlassung, dass die Räder gleichzeitig rollen und gleiten, das Glei-
ten aber bedingt vermehrte Reibung und somit auch vermehrte Abnutzung. Man
findet in Folge dieses Umstandes namentlich auf den Oberflächen der Hornschienen
der Herzstt icke nicht selten starke Vertiefungen. Da ferner die beiden in einer Weiche
sich vereinigenden Gleise oft in sehr verschiedener Weise gebraucht werden, so er-
giebt sich auch hieraus eine ungleichmässige Abnutzung. In solchen Fällen haben
Herzstücke, bei denen sich einzelne Theile auswechseln lassen, wesentliche Vorzüge
vor den aus einem Ganzen bestehenden Herzstücken.
Seitliche Inansprachnahmen in horizontaler Richtung, normal
zur Achse der Gleise ergeben sich bei den in Rede stehenden Apparaten zunächst
aus dem Vorhandensein der Spurkranzrillen. An den Wurzeln der Weichenzungen
wird die Weite derselben allerdings so bemessen, dass Räder von normalen Dimen-
sionen die Aussenkante der der Gleismitte zugekehrten Schienen, welche die Spur-
kranzrille begrenzen, nicht sollten berühren können. Die Erfahrung zeigt aber, dass
derartige Berührungen dennoch Vorkommen, woraus gefolgert werden muss, dass die
Fälle nicht sehr selten sind, in denen eine ungewöhnlich starke oder eine ungleich-
mässige Abnutzung der Spurkränze stattgefunden hat.
Anders steht die Sache bei den Zwangschienen der Herzstücke und der Dop-
pelherzstücke. Es ist bekanntlich üblich, die Breite der Spurkranzrillen zwischen
der Zwangschiene und der Fahrschiene und zwischen der Hornschiene und der Herz-
stückspitze nahezu bis auf das Minimum zu reduciren, damit die Lücke vor der llcrz-
stückspitze nicht zu lang wird. Hieraus folgt, dass beim Passiren der Herzstücke

u Zur Verhinderung des Sehlagens der Fuhrwerke beim Auffahren auf die Drehscheibe
sind besondere Vorkehrungen ersonnen und in Vorschlag gebracht, vergl. Organ 1862, p. 228 und
1873, p. 97.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list