Edmund Heusinger von Waldegg
Handbuch für specielle Eisenbahn-Technik: unter Mitw. von Fachgenossen hrsg. von Edmund Heusinger von Waldegg: Der Eisenbahnbau — Leipzig, 1873

Page: [12]
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/33-7058-1/0006
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
VIII

Vorrede zur ersten Auflage.

Ausführung der eigentlichen Erdarbeiten nicht mit aufgenommen, glauben aber,
dass das im III. Capitel Mitgetheilte über Querprofile, Kronenbreiten, Bankette,
Befestigung der Böschungen, Entwässerung des Planums etc., welche Gegenstände
speciell nur beim Eisenbahnbau Vorkommen, auch in einem Handbuch der spe-
ciellen Eisenbahn-Technik nicht fehlen dürfen.
Für die Bearbeitung des XIII. Gapitels ist die Anschauung maassgebend
gewesen, dass es jetzt nicht an der Zeit sein dürfte, die eine oder die andere
Anordnung der Bahnhofsanlagen als besonders zweckmässig darzustellen und
dieselben specieller zu erörtern als dies geschehen, weil durch den in den letzten
Jahren so ausserordentlich gesteigerten Verkehr eine durchgängige Umgestaltung
dieses Theiles der Eisenbahnen fast allgemein fühlbar geworden, zum Theil
sogar schon zur Ausführung gekommen ist. Bei einer spätem Auflage dieses
Werkes würden die bei bewährten Anordnungen und Einrichtungen erhaltenen
Resultate zweckmässiger besprochen und mitgetheilt werden können.
Für das XIII. und XIV. Capitel über Gesammtanordnung der Bahnhöfe und
über Eisenbahn-Hochbauten hatte anfangs noch ein namhafter Oesterreicliischer
Ingenieur seine .Mitwirkung zugesagt; da jedoch die eingelieferte Arbeit desselben
nicht dem Programm gemäss ausgeführt war und der Verfasser keine Aenderungen
gestattete, mussten diese Theile der beiden zum Theil umfangreichen Gapilel die
jetzigen Bearbeiter mit übernehmen, wodurch leider wiederum eine Verzögerung
eintrat. Dabei war es die Absicht des Verfassers vom XIV. Gapilel, den schon
bedeutend vermehrten Zeichnungstafeln dieses Capitols noch eine grössere
Zahl von Ansichten und Durchschnitten der beschriebenen Eisenbahngebäude
zur Verdeutlichung des Testes beizugeben. So erwünscht dies gewiss Vielen
gewesen, so musste doch davon Abstand genommen werden, da dieses weniger
zur speciellen Eisenbahn-Technik gehört und der vorliegende Band dadurch noch
mehr vertheuert worden wäre.
Schliesslich müssen wir noch dankbar anerkennen, dass der Herr Ver-
leger für die Ausstattung des Werkes in vorzüglichster Weise gesorgt und auch
bereitwilligst die nöthig gewordene grössere Zahl von Zeichnungen genehmigt hat.
Hannover, im März 1870.

Edm. Heusinger von Waldegg.

/
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list