Edmund Heusinger von Waldegg
Handbuch für specielle Eisenbahn-Technik: unter Mitw. von Fachgenossen hrsg. von Edmund Heusinger von Waldegg: Der Eisenbahnbau — Leipzig, 1873

Page: 50
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/33-7058-1/0070
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
III. Capitol.
Herstellung der Erdkörper.

Bearbeitet von
G ii s t a v M e y e r,
E i s e n 1) a h n - 11 a u - I h'ft'p e c t o r in 1» o r 1 i n.

(Hierzu Tafel lil und IV.

§ 1. Uehevsicht. QuorpTofite der Auf- und Abträge. Kronenbreite.
Wenn der Titel des vorliegenden Handbuches anzeigt, dass die Erdarbeiten von der
Abhandlung über Eisenbahnbau ausgeschlossen bleiben sollen, so bezieht sich dieser
Ausschluss auf alle die Fragen, welche den Betrieb der Erdarbeiten, die technischen
Vorarbeiten und die administrative Disposition betreffen und von Bedeutung sind für
die ökonomische und rasche Ausführung.
Diejenigen Fragen aber, welche den Erdkörper als solchen zum Gegenstand
haben, seine Lage, seine Dimensionen, seine Formen und die auf Erhaltung derselben
gerichteten Vorsichts-Maassregeln, sowie die Mittel zur Wiederherstellung gestörter
Anlagen, sollen uns in diesem dritten Abschnitte hauptsächlich beschäftigen.
Dabei ist es zweckmässig erschienen, die Auf- und Abträge bei der Verschie-
denheit ihrer Anlage und ihres Verhaltens gegen äussere Einwirkungen auch getrennt
zu behandeln, wenigstens soweit, als die Arbeiten zur Herstellung und Sicherung der-
selben besprochen werden. Bei Einschnitten ist es vorzugsweise der Schutz der blos-
gelegten Wände, im weitesten Sinne, welcher in Frage kommt, bei Aufträgen, ausser den
Böschungen, die bewegte Masse des Auftrages selbst und der Boden, welcher ihn trägt. ’
Die Reihenfolge nun, in welcher wir den vorliegenden Stoff bearbeiten, soll die
sein, dass wir zunächst die Querprofile der Auf- und Abträge und die Böschungsneigungen
in verschiedenem Terrain besprechen, daran die Anlagen zur Sicherung und Reparatur
der Einschnitte und Dämme anschliessen, sodann die Entwässerung des Planums und
schliesslich die Besamung und Bepflanzung der Böschungen behandeln.
Die Querprofile der Erdkörper werden bestimmt:
1. durch die Kronenbreite der Bahn,
2. durch die Böschungen und
:>. durch Anlagen zum Schutz und zur Unterhaltung des Bahnkörpers und des
Oberbaues. Sie sind abhängig von der Bodenbeschaflenheit, der Terrain-
bildung, dem Klima, dem Werthe der getroffenen Ländereien und anderen
localen Verhältnissen. In den späteren Paragraphen dieses Abschnittes
werden sie specieller erörtert werden; hier nur soweit, als sie für die
Aufstellung der Normalprofile von Einfluss sind.
Die auf die Kronenbreite bezüglichen Vereinbarungen des V. D. E. sind nach
den Beschlüssen vom 2(1. bis 29: Juni 1S7I folgende:
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list