Edmund Heusinger von Waldegg
Handbuch für specielle Eisenbahn-Technik: unter Mitw. von Fachgenossen hrsg. von Edmund Heusinger von Waldegg: Der Eisenbahnbau — Leipzig, 1873

Page: 562
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/33-7058-1/0582
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
J. Rasch.

562
gesundes Bestreben nach Solidität und wahrer rationeller Construction. Jedoch weder
auf diesem Wege, noch bei dem Festhalten der antiken Bauweise konnte den Forde-
rungen in allem Maasse Rechnung getragen werden. Neue Elemente, neue Motive
waren anzuwenden und besonders für die constructive Durchbildung der Gebäude
nothwendig. Der Gewölbebau erfordert Stützen und starke Widerlagsmauern oder
Pfeiler. Beide sind für den Verkehr in Eisenbahngebäuden hinderlich, in Empfangs-
gebäuden und Hallen sogar durchaus verwerflich. XJm Stützen entbehrlich zu machen
und die Mauern auf ein Minimum der Stärke zurückfuhren zu können, wurde nun-
mehr das Eisen als vorzügliches Material zu Ueberdeckungen immer unentbehrlicher,
und die Verwendung desselben nahm Dimensionen an, wie sie sonst im Hochbau-
wesen selten vorzukommen pflegen, vergangene Kunstepochen aber überall nicht auf-
zuweisen haben.
Der architectonisclien und ästhetischen Durchbildung setzte jedoch das Eisen
bislang noch nicht überwundene Schwierigkeiten entgegen, sowohl in Bezug auf die
Gestaltung der Eisenconstructionen, als auch auf den Zusammenhang und die orga-
nische Verbindung derselben mit den tragenden Mauern und Stützen. Die Lösung
der damit vorliegenden Aufgabe wird wesentlichen Einfluss auf die Stylfassung un-
serer Epoche ausüben und die Anwendung des Eisens kann schon jetzt als charakte-
ristische und wesentliche Neuerung in der Architectur unserer Zeit bezeichnet werden,
insofern die neuem Schöpfungen im Eisenbahn-Hochbau zu den umfangreichsten und
bedeutendsten architectonisclien Leistungen unserer Zeit zu zählen sind. Mit der häufig
angewandten Bezeichnung »Eisenbahn-Baustyl« ist auch bereits ein neues Etwas ge-
kennzeichnet, dessen Einfluss in grossem Umfange an industriellen Bauten aller Art
und an Wohngebäuden in der Nähe der Bahnen schon in den kleinsten Dörfern be-
merkbar geworden ist. Dieser indirecte Nutzen der Eisenbahnen ist in volkswirt-
schaftlicher Beziehung nicht hoch genug anzuschlagen und bestellt hauptsächlich in
der Verbreitung einer rationellen Bauweise.
Bedenken wir ferner, dass der Eisenbahn-Hochbau mehr als andere Hochbau-
zweige bedeutende Aufgaben an die Architecten und die Ingenieure stellt, dass für
Bahnhofsgebäude unglaubliche Summen verausgabt werden, so müssen wir die Wichtig-
keit erkennen, welche auf ein sorgfältiges Studium aller einschlagenden Verhältnisse
gelegt werden sollte. Davon durchdrungen, haben wir uns bemüht, die vorliegende
Aufgabe ausführlicher zu behandeln, als es sonst wohl geschehen ist. Zerstreut in
Zeitschriften vielfach sich findendes schätzbares Material haben wir dabei gesammelt,
und so weit es zur Zeit möglich war, Schlussfolgerungen zu ziehen und Principien
aufzustellen versucht, welche bei Aufstellung von Projecten Anhaltspunkte bieten
werden.
§2. All gemeine Erfordernisse der Eisenbahn-Hochbauten. — Wir theilen
die Eisenbahn-Hochbauten in Bezug auf ihre architectonische Behandlung und Aus-
führung in zwei Kategorien. In die erste fallen nur die grösseren Empfangsgebäude
und die damit zusammenhängenden Theile, Bureaugebäude, Administrationsgebäude,
Wohngebäude höherer Eisenbahnbeamte etc. Diese beanspruchen vorzüglich solide
Ausführung und architectonische Behandlung.
Jene Momente des architectonisclien Ausdrucks sollen dabei zur Anwendung
kommen, welche ihre Wirkung am unmittelbartsten äussern und derselben unter allen
Umständen sicher sind, nämlich möglichste Klarheit und Grossartigkeit der Disposition,
möglichste Grösse, wirksame Raum Verhältnisse und monumentale Construction neben
sparsamen Kunstformen.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list