Großherzogliche Zentrale für die Landesstatistik [Editor]
Alphabetisches Verzeichnis der Wohnplätze im Grossherzogthum Hessen...: nebst einer Uebersicht der Eintheilung des Landes — Darmstadt : Jonghaus, 1863-1902

Page: [12]
Citation link: i
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/37-A-187/0012
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
Facsimile
Uebersicht

der Eintheilung des Landes in Bezirke für die verschiedenen Zweige der öffentlichen Verwaltung,

die kirchlichen und gerichtlichen Verhältnisse.!)

I. Kreisämter.

Die gegenwärtige Eintheilung des Grossherzogthums
in Kreise (Kreisämter) beruht auf der Verordnung vom
11. Juni 1874 (Regierungsblatt Nr. 28). Die einzelnen
Bestandtheile der Kreise sind in dieser Verordnung sowie
in der Verordnung vom 12. Mai 1852 (Reg.-Bl. Nr. 30),
den Bekanntmachungen des Grossherzoglichen Ministeriums
des Innern vom 13. Juni 1853 (Reg.-Bl. Nr. 30), vom
8. Januar 1855 (Reg.-Bl. Nr. 2) und vom 29. September

1860 (Reg.-Bl. Nr. 29), der Grossherzoglichen Ministerien
des Innern, der Justiz und der Finanzen vom 23. Januar

1861 (Reg.-Bl. Nr. 6), des Grossherzoglichen Ministeriums
des Innern vom 21. Juni 1865 (Reg.-Bl. Nr. 31) und der
Verordnung vom 23. November 1866 (Reg.-Bl. Nr. 52)
angegeben. Hiernach umfassen die Kreise die nach-
stehenden Gemarkungen, Gemeinden und Wohnplätze ft):

I. Provinz Starkenburg mit 370170 Einwohnern.

1. Kreis Darm stadt mit 73561 Einw.

1. Arheilgen, PfD., mit Arheilger Stationshaus, Arheilger
Ziegelhütte, Au-Mühle, den Balinwärterhäusern MNB. Nr.

f) Die in der vorliegenden Uebersicht angegebenen Einwohner-
zahlen beziehen sich auf die ortsanwesende (factische)
Bevölkerung nach der Aufnahme vom 1. December 1875.

-j-f) Die mit Ordnungsnummern versehenen Namen bezeichnen
die Gemarkungen, ans welchen der Kreis besteht.

Es sind

a) die Namen aller Gemarkungen, in welchen sich eine Ge-
meinde befindet, mit gesperrter Schrift,

b) die Namen derjenigen Gemarkungen, in welchen sich keine
Gemeinden befinden, mit compresser Schrift gedruckt.

Bestehen für Gemarkungen der letzteren Art
a) besondere Polizeicomm is sär e, so sind solche durch *
bezeichnet; in allen andern Fällen
ß) deutet der nächstvorhergehende gesperrt gedruckte Namen
diejenige Gemeinde an, welcher die Gemarkung in ad-
ministrativer und polizeilicher Hinsicht zuge-
theilt ist.

Die auf einen Gemarkungsnamen folgenden weiteren Namen
ohne Ordnungs - Nummern bezeichnen diejenigen Wohn-
plätze, welche mit dem erstgenannten Wohnplatz, der zu-
gleich die Gemarkung benennt, in einer Gemarkung liegen
und zusammen eine Gemeinde bilden (s. b. oben).

Ausnahmen sind durch besondere Anmerkungen angegeben.
Insofern aus dem Namen der Wohnplätze, wie Mühlen,
Hofe etc., sich die topographische Bezeichnung derselben
schon von selbst ergibt, ist diese nicht weiter angegeben,
andernfalls dagegen besonders beigesetzt worden. In Bezug
auf die hierbei gebrauchten Abkürzungen vergl. die Er-
läuterungen zum alphabetischen Verzeichniss unter 2.

22 und 23, MRB. Nr. 36, 37, 39, 41, 42, 44 u. 46, Kalkofen
(FstH.), Kranichstein (Stationshaus), Leibches-Miihle, Mes-
seler Forst- und Fallthorhaus, Schleif-Miihle, Schneider’s
Mühle (Mhl. u. WthH.) und Steinacker (FthH.). 2. Bes-
sungen, PfD., mit Alicenstift (Idioten-Anstalt), Bellen-
Falltnor (FstH.), Bessunger Forsthaus und Leimenhaus
(einz. 11.), Dannstädter Leichenhaus, Darmstädter Schiess-
haus, Hopfengarten (Hf.), Ludwigshöhe (WthH.), Militär-
Schiessstand , Pulverhaus und Pulverlaboratorium. 3.
Braunshardt, FD., mit Bahnwärterhaus MRB. Nr. 62.

4. Darm Stadt, St., mit den Bahnwärterhäusern MNB.
Nr. 24, MRB. Nr. 48, 49, 53, 54, 55 und RdB. Nr. 1, bot.
Garten (früher Wald-Mühle), Darrastädter Forsthaus, Ein-
siedel (FstH.), Fasanerie (FstH.), Haltestelle a. d. Hammels-
trift, Heiliger Kreuzberg (WthH. u. Landhaus), Karls-Hof
(Hf. u. WthH. etc.), Kranichstein (JSchl. etc.), Martins-
Mühle (Hf.), Pallaswiesenhaus, Rosenhöhe (Schl. u. Stations-
haus), Steinbriickerteich (FstH.), Wagen-Reparatur-Werk-
stätte der HLB., Wind-Mühle (WthH.) und Ziegelbusch (Wl.)

5. Eberstadt, PfD., mit den Bahnwärterhäusern MNB.
Nr. 30, 31 u. 32, Dörner’s Mühle, Eberstädter Bahnhof,
Fabrik- und Wirthschaftsgebäuden, Engels-Mühle, Kopp(en)-
Miihle, Mahrs Mühle (Mordach), Neu-Miihle, Ober- u. Unter-
Wiesen-Miihle und Walk-Mühle. 6. Eich, FD. 7. Erz-
hausen, PfD., mit Bahnwärterhaus MNB. Nr. 17 u. Bayers-
eich (FstH.) 8. Eschollbrücken, PfD. 9. Gräfen-
hausen, PfD., mit Fleisch-Mühle. 10. Griesheim, MF1.,
mit Artillerie-Schiessplatz, den Bahnwärterhäusern RdB.
Nr. 5, 7, 8, 11 u. 14. 11. Hahn, PfD. 12. Malchen, FD.
13. Messel, PfD., mit den Bahnwärterhäusern MRB. Nr.

34 u. 35 und Messeier Bahnhof. 14. Nieder-Beerbach,
PfD., mit Breiteloh (Zgl.), Frankenstein (FstH.), Oel-Mühle,
Schneid-Mühle, Walk-Mühle und Wingertsberg (Zgl.) 15.
Ni e der-Ram st adt, PfD., mit Bohlen-Mühle (alte u. neue),
den Bruch-Mühlen, Emmelinenhiitte (einz. H.), Mordach-
Mühlen, Nieder - Ramstädter Stationshaus, Papier - Mühle,
Pink’sche Mühle, Pulver-Mühle, Schachen-Mühle und Schleif-
Miihle. 16. O ber-Ramstadt,PfD., mit | Dilshofen (Klein-
schmidt’scher Hof), Eisernhand (FstH.), Helgerts-Mühle,
Hoherain - Mühle, Rau - Mühle, Schachen - Mühlen, Schloss-
Mühle und Wald-Mühle. 17. Pfungstadt, MF1., mit Ap-
pels-(Clösches-)Miihle, den Bahnwärterhäusern MNB. Nr. 34,

35 u. 36, Born-Mühle, Fleisch-Mühle, Hahn- (Hildebrand’s)
Mühle, Neu Mühle, Ober-Briicken (Galgen-)Miihle, Schmeih-
Miihle, Ströh-Mühle und Ultramarin Fabrik. 18. Rossdorf,
PfD., mit Fuchsenhütte (einz. H.), Goldkaute (einz. H.),
Krug’s Mühle, Neu-Mühle und Weiss-(Heiligen-)Miihle. 19.
Schneppenhausen, FD. 20. Traisa, FD., mit Dippels-
Hof. 21. Waschenbach, FD., mit Waisenhaus-fWaschen-
bacher)Mühle. 22. Weiterstadt, PfD., mit den Bahn-
wärterhäusern MRB. Nr. 57, RdB. Nr. 2 u. 3, Gehaborn
(Hf.) und Weiterstädter Stationshaus. 23. Wixhausen,
PfD., mit den Bahnwärterhäusern MNB. Nr. 18, 19 u. 20,
Küchen-(Gärtner’s)Mühle und Ottilien-Mühle. 24. Sens-
felden (Hf. u. Mhl.)

A
loading ...

DWork-Logo
      
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |   Imprint   |   Datenschutzerklärung   |   OAI   |   RSS