Meyer, Georg
Grundzüge des Eisenbahn-Maschinenbaues: Betriebsmittel für Nebenbahnen, Kleinbahnen und andere neuere Transport-Einrichtungen — Berlin, um 1900

Page: 268
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/39-1808-4/0280
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
268

4. Aufsergewöhnliche Eisenbahnsysteme.

Als Motoren für diese Bahnen werden meist Menschen und Pferde
und wohl auch kleine Lokomotiven verwendet. Um noch einige hierauf
bezügliche Zahlenwerthe anzugeben, kann man bei etwa 1 m Geschwindig-
keit die Kraft eines Menschen zu etwa 13 kg und die eines Pferdes
zu etwa 60 kg annehmen.
Es können daher auf horizontaler Strecke

auf der Feldbahn .
auf der Steinstrafse
auf einem Erdwege
fortgeschafft werden.

von einem Menschen
13 ösi“13001“1’
i3ö»=433k«-
13 -5^= 130 kg,

von einem Pferde
60'ÖSI=6000lsi
60 o®“2000131
60 • -A- = 600 kg

4. Aufsergewöhnliche Eisenbahnsysteme.
§ 208. Allgemeines. In dem Folgenden sollen einige der wichtigeren
Eisenbahnsysteme, welche sich von den bekannteren sowohl in Bezug
auf den Zweck, als auch mit Rücksicht auf die eigenthiimliche Kon-
struktion der Bahn und der zugehörigen Betriebsmittel wesentlich unter-
scheiden, mitgetheilt werden und zwar:
1. Eisenbahnen zum Fortbewegen von Schiffen
auf Kanälen oder Sehiffstauerei mit Lokomotiven.
Hierbei ist die Bahn selbst, wie gewöhnlich aus zwei in bestimmter
Entfernung gelagerten Schienen bestehend, auf geeignetem Unterbau aus-
geführt. Für die Verbindung der zu transportirenden Schiffe mit der
Lokomotive' werden noch besondere Konstruktionen nothwendig.
2. Eisenbahnen zum Transport von Schiffen auf
dem festen Lande zur Vermeidung von Schleusen
oder Schiffseisenbahnen.
3. Stufenbahnen. Hierunter sind solche Bahnen zu verstehen,
bei denen a b w e c h s el n d die Fahrzeuge auf einer zweigleisigen Bahn
befördert oder mittelst besonderer Maschinen senkrecht gehoben bezw.
gesenkt werden.
4. System Larmanjat. Dieses bildet den Uebergang zu den
einschienigen Bahnen. Obgleich dasselbe jetzt wieder ganz verlassen zu
sein scheint, so soll es hier doch kurz vorgeführt werden.
5. Die Vesuvbahn. Dieselbe gehört zu den auf ebener Erde
liegenden einschienigen Bahnen.
6. Einschienige Bahn mit senkrechter Spul von
Zypernowski.
7. Erhöhte einschienige Bahnen. Dieselben werden
namentlich in letzter Zeit häufiger angewendet.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list