Plessner, Ferdinand
Die Dampf-Strassen-Bahn von Eisenberg nach Crossen: ihre Bau- und Betriebs-Formen und Rathschläge für die Herstellung ähnlicher Localbahnen — Gotha, 1880

Page: 3
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/41-1609/0003
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Kapitel I
—o-
Nachdem durch das grössere Verständniss für billige Eisenbahnen
minderer Ordnung sowohl bei dem durch schwere Enttäuschungen
geprüften Publikum, als bei den lange zögernden Regierungen nun-
mehr diesen vereinfachten Schienenstrassen in all ihren vielfachen
Gestaltungen ein grösseres Feld gewonnen worden ist: Nachdem die
Reichs- und Landesbehörden durch die den kleinen Nebenbahnen
zugebilligten überaus vereinfachten Herstellungsformen und insbesondere
durch Genehmigung bequemer einfacher Betriebsgestaltung einen
weitern ganz wesentlichen Fortschritt auf diesem Gebiet angebahnt
haben: regt es sich nunmehr gleichzeitig mit dem wiederbeginnenden
Aufschwung in Handel und Gewerbe allenthalben im Reiche, wo
Wohlhabenheit und wirthschaftliches Verständniss vorhanden sind, um
sich entweder ganz aus eigner Kraft, oder wo diese nicht reicht, mit
einer massigen Beihilfe der Kreise, Provinzen und des Staates Local-
und Secundärbahnen zu schaffen und in Anschluss mit den grossem
Nachbarbahnen zu bringen.
Die Füglichkeit eine von der normalen abweichende Spurweite zu
wählen und bereits vorhandene Strassen als Planum zu benutzen,
haben weitere Erleichterungen geschaffen und wenn der Verfasser
nach wie vor den Schmalspurbahnen nur eine untergeordnete Bedeu-
tung beilegt, so ist er um so mehr geneigt den Vortheil, welche die
Verlegung normaler Geleise auf den bereits gegebenen Strassen und
Wegen gewährt, wo irgend thunlich auszunutzen.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list