Darmstadt, der Odenwald, die Bergstrasse und die Main-Neckar-Eisenbahn: ein Handbuch für Reisende — Darmstadt, 1846

Page: 122
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/43-133/0127
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
122

MANNHEIM

nach Süden grösser gewesen sei. Ackerbau ist eine
sicherere Erwerbsquelle der Einwohner, als ihr int
Mittelalter massig betriebener Weinbau. Die Sickingen-
sche Kapelle in der Galluskirche ist alte Stiftung. Ein
Fräulein von Sickingen hatte sich int Walde verirrt
und kam nach unsäglicher Angst nur durch den Ton
einer Glocke, die von Ladenburg herüberklang, wieder
auf den Weg. Sie liess nachher immer Nachts um eilt’
Uhr mit einer Glocke läuten und wöchentlich Brot an
die Armen vertheilen. — Viel reizender ist die Parthie
nach Schwetzingen, welches wohl 3 St. fern liegt.
Diese Stadt, sonst Sommerresidenz der Pfälzer Kurfür-
sten, hat ein kleines Schloss, aber einen weltberühmten
Garten. Wir steigen im Pfälzer Hof oder im gotünen
Ochsen ab, um einen Führer durch den Garten zu ver-
langen. Die Anlagen stossen beinahe an den Rhein.
Der Kurfürst Karl Theodor liess dieselben in der Mitte
des IS. Jahrh. und zwar ganz im altfranzösischen Ge-
schmack machen. Unter Leitung eines Führers, der
übrigens auch am Eingang gefunden wird, hat man im-
merhin 2 bis 3 Stunden nöthig, wenn man die Sehens-
würdigkeiten des über 186 Morgen ausgedehnten Gar-
tens in Augenschein nehmen will. Wir suchen beson-
ders die Moschee, die Tempel des Merkur und Apollo,
der Minerva und des Pan, die römische Wasserleitung
und die Aussicht auf, die am grossen Bassin durch die
Waldöflfnung bei Ketsch bis zu den Vogesen hinreicht;
a,\ich der See mit dem kolossalen Rheingott und der
Oppau wird uns gezeigt. Alljährlich am Pfingstfeste
werden sämmtliche Wasserkünste, wobei z. B. auch die
V,ogelbütte, in welcher viele Vögel von ihren Sitzen
Wasser auf den Uhu speien, losgelassen. Man ist dann
ancher, Tausende von Menschen aus Heidelberg, Mann-
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list