Kapp, Ernst
Grundlinien einer Philosophie der Technik: zur Entstehungsgeschichte der Cultur aus neuen Gesichtspunkten — Braunschweig, 1877

Page: 307
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/46-5330/0325
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
/

XIII.



Sprachorganismus und Staatsorganismus Wort und Handlung. Der Staat
als Sphäre der menschlichen Verantwortlichkeit. Die Res publica oder externa
der Menschennatur. Der leibliche Organismus das Urbild echten Staats-
lebens. Arbeitsteilung und ständische Gliederung. Das Naturgrundgesetz
in der Stlatenbildung. „Bau und Leben des socialen Körpers.“ Der Ge-
schichtsstaat und der Idealstaat. Der Staat als Mittel und als Zweck. Die
Staatsidee. Leibesconstitution und Staatsconstitution. Die Anthropogenie
und der fundamentale Vergleich. Der Gedanke in der Entwickelungsgeschichte.
Leibeigenschaft des Gedankens. Begriff der Arbeit. Der älteste Lehrer der
Volkswirtschaft. Arbeit der Organisation und Organisation der Arbeit.
Recht des Staates auf Einverleibung der berufsständischen Thätigkeiten. Das
Post wesen die staatliche Form der Communication. Das moderne Fatum und
die Eisenbahnen. Die Webrverfassung als Prototyp Für die organische Durch-
bildung der Berufsstände. Abrüstung. Politische Reflexbewegungen. Die
Armeeschule und ihr Verhältniss zur Wissenschaft. Die militärische und
die machinale Disciplin. Das Urbild von Staat und Maschine. Der Staat
als Einheit von Sinnlichem und Geistigem. Die Maschine das verschärfte
Gegenbild der menschlichen Gesittung. Der stoffliche Bestand tles Staats-
körpers. Anfang und Ende wissenschaftlicher Untersuchungen; die uner-
schlossene und die erfüllte Einheit. Moralische und ethische Verantwort-!
lichkeit. Das Gewissen. Willensfreiheit. Der Staat als das menschliche
Alles in Allem.
Unter der Führung der verschiedenen Regionen des
leiblichen Gliederbaues haben wir das grosse Gebiet der
Artefacte durchwandert und uns überzeugt, dass allen ihre
culturgeschichtliche Legitimation vom Organismus mit auf
den Weg gegeben wurde.
Auf dieser ganzen Bahn fanden wir die Artefacte ohne
Ausnahme als Nachgebilde unterschiedlicher organischer
Bezirke, bis schliesslich die Schwelle des Ueberganges zum
Gesammtorganismus in der Sprache betreten wurde.
Unberechtigt wie wir waren, von einem Eisenbahn-
20*

*
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list