Strauss, Walter
Die Darstellung des modernen Eisenbahnwesens, insbesondere der Lokomotive, als Lehrmittel für Hochschule, Schule und Volksaufklärung — Darmstadt, 1922

Page: 134
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/47-A-825/0171
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Achtzehntes Kapitel.
Aufklärung durch das Wort.

,,Und nur durch das Wort ist jene Über-
tragung, jene Anhäufung und Fortpflanzung
des Wissens möglich geworden, auf dem im
wesentlichen der Fortschritt der Menschheit
beruht.“ Max Eyth.
as Wort in seinem Dualismus als phonetisches Aus-
drucks- und Verbreitungsmittel der Schrift und so-
mit des guten Aufklärungsbuches in der heute immer
häufigeren Begleiterscheinung des Lichtbildes oder
seiner vollendetsten Ausführungsform des an jeder
Stelle beliebig anzuhaltenden und dann als gewöhnliches Diapositiv wirkenden Vortrags-
filmes ist mit der Einzelbehandlung dieser beiden modernen Bildungsfaktoren bereits
in den Kapiteln XVI „Aufklärung durch das Bild" und XVII „Aufklärung durch die
Schrift" erörtert worden. Nur hinsichtlich seiner Anwendung möge noch das Folgende
hinzugefügt werden:
Eine erweiterte Aufklärung über das moderne Verkehrswesen, insbesondere das
Eisenbahnwesen und die Lokomotive als Krone der maschinentechnischen Schöpfung ist
eine der dringendsten Forderungen der Volkserziehung: für die Jugend durch die Schule
sowohl nach der technischen Seite hin im physikalischen Unterricht wie auch nach der
geschichtlichen und kulturgeschichtlichen Seite in den in Betracht kommenden Fächern
einschließlich des englischen Unterrichts, für die Erwachsenen in der Form der all-
gemeinen Volksvorlesung, die nach dem Muster der Berliner Urania und ihres wissen-
schaftlichen Theaters an Hand des Materials der erst neugegründeten Deutschen Technisch-
Wissenschaftlichen Lehrmittelzentrale, Berlin, noch weite Ausbaumöglichkeiten besitzt.
Möge daher dieses noch junge Unternehmen bald ein rasches Emporkommen erleben und
auch das Gebiet der Geschichte des Modellwesens nicht übersehen, über dessen Thema
„Models and Model Making" Basset-Lowke, Northampton, bereits eine über 120 Dia-
positive umfassende, mehrstündige „Lantern Lecture" von den Anfängen bis zur Gegen-
wart zusammengestellt hat und nebst vortragsfertigem Manuskript gegen Erstattung der
Transportkosten an Schulen, Technische Lehranstalten, Modellbau- und Bastelvereine
bereitwilligst verleiht.
Die innige Verknüpfung von Poesie und Technik gerade auf dem Gebiete des Ver-
kehrswesens gibt jedem Referenten so wundervoll Gelegenheit, etwa in dem Rahmen von
„Humor und Tragik aus den Kindheitstagen der Lokomotive" seine Zuhörer durch den
erfrischenden Wechsel von Scherz und Ernst unbemerkt in jenen „Eisenbahnfrühlirg"
geistig zurückzuversetzen und sie die Größe jener Erfindung in demselben Gefühl
nacherleben zu lassen, in dem sie selbst vor wenigen Jahren das aus den W olken sonnen-
beschienen hervortauchende Zeppelinluftschiff jubelnd begrüßt. DieVolksseele zu erwärmen,
das ans Ohr klingende Wort geistig sehen zu machen und durch Gegenüberstellung des
„Einst und Jetzt" dann in kurzen Längsschnitten die Schilderung der zeitgemäßen Ein-
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list