Strauss, Walter
Von eisernen Pferden und Pfaden: Lebensbilder aus dem Reiche der Lokomotive — Hannover, 1924

Seite: [26]
Zitierlink: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/47-A-826/0026
Lizenz: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
DAS EISERNE PFERD, WIE ES GEBOREN WIRD.

Und nun hier, auf der StafTelei das Aquarell-Pastell „Lokomotiven“ (Bild 17), das jüngst
geborene Jubiläumskind, Borsigs „11 OOOste“ (Bild 19), im Kreise ihrer Schwestern, von
feurigem Leben beseelt:
„Funken, sie schwärmen wie wilde Mänaden,
Taumelnde Mädchen mit flatterndem Haar,
Feurigen Leihs in der Kühle zu baden,
Stürzt sich die lüsterne, sprühende Schar:

Stürzt sich dem Schnee in die schimmernden Arme.
Flammende Küsse, rasende Lust!
Süß ist der Tod dem entzügelten Schwarme
An der geliebten, der blendenden Brust.“
H ei nri ch V i e r o r d t,
„Funken aus der Lokomotive“.

Da hält es uns nicht mehr länger zurück, wir steigen auf und eilen nach Hannover, um
wenigstens bei der Taufe des zweiten Jubiläumskindes, der „lOOOOsten“ der Hanomag, nicht zu
spät zu kommen. Unterwegs aber haben wir Muße, das neueste Wunderwerk deutscher Technik
näher zu betrachten und dem Geplauder seines Triebwerkes zu lauschen, wenn es von seinem
Werdegang erzählt: wie es von dem Ingenieur-Doktor mit allerlei seltsamen Hör- und Meß-
apparaten untersucht, die Prüfung über seine Lebenseignung ablegte (Bild 18), wie es nach
feierlicher Taufe (Bild 21) die vornehmen Hallen seiner Geburtsstätte verließ (Bild 22), wie es
daselbst neben seiner Urahnin „Beuth“ zum erstenmal dem erstaunten Menschengeschlecht

vorgestellt wurde (Bild 29) und später auf der Münchener Gewerbeschau gar manchen Blick
der Bewunderung auf sich zog, um dann für immer dem stolzen D-Zug angetraut zu werden.
Gleichzeitig zur Beförderung von Schnell-, Personen- und Güterzügen bestimmt, stellt
die als P 10 klassifizierte 1 D I-Drillings-Heißdampf-Lokomotive (Bild 19) neben ihrer Be-
deutung als 11 OOOste Maschine einer der ältesten deutschen Lokomotivfabriken Deutschlands
gleichzeitig eine völlige, im Einverständnis mit dem Eisenbahn-Zentralamt vorgenommene Neu-
konstruktion dar und wurde am 8. April 1923 mit besonderer Feierlichkeit von den Borsig-
Werken, Berlin-Tegel, der Deutschen Reichsbahnverwaltung übergeben.
Infolge des durch die Kupplung von vier Achsen erreichten hohen Reibungsgewichtes
bedeutend leistungsfähiger als ihre nur dreifach gekuppelten Vorgängerinnen, konnte die Ma-
schine bei ihren Versuchsfahrten auf der Badischen Schwarzwaldbahn wie auch auf Flachland-
strecken trotz erheblicher Belastung die angestrebte Geschwindigkeit von 100 km in der Stunde
weit überschreiten, was mit Hinblick auf ihre gleichzeitige Bauart für schwere Schleppdienste
gewiß eine bemerkenswerte Leistung darstellt. Als eine Neuerung im Gegensatz zu der früher
bei Drillingslokomotiven üblichen Ableitung der Steuerung des Innenschiebers aus den Be-
wegungen der beiden Außenschieber sind alle drei Triebwerke vollständig voneinander getrennt
und unabhängig. Die Steuerung des Mittelzylinders erfolgt daher sowohl vom Innenkreuzkopf
wie auch einer an der linken Seite der vorletzten Kuppelachse befindlichen besonderen Gegen-
kurbel aus, die ihre Bewegung mittels einer Zwischen welle auf die innere Schwinge überträgt.
Durch Ausbildung der zweiten Kuppelachse als Triebachse für alle drei Zylinder konnte die
erste Kuppelachse mit der vorderen Laufachse zu einem Kraußschen Drehgestell mit Seiten-
spiel im Drehzapfen vereinigt werden, wie auch die nach System Adams radial einstellbare
hintere Laufachse, das Seitenspiel der zweiten und dritten Kuppelachse und der schmälere
Spurkranz der Triebachse die Kurvenbeweglichkeit noch bedeutend erhöht.
Doch wir wollen uns ja nicht in technischen Einzelheiten verlieren, sondern nur schauen
und die Seele der Lokomotive erfassen, zumal wir uns bereits Hannover, der Geburtsstätte
unseres neuen Jubiläumskindes nähern. Liegt doch ohnedies soviel zauberische Poesie in dem

9*

11
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list