Das deutsche Eisenbahnwesen der Gegenwart. (Bd. 2) — Berlin, 1911

Seite: 285
Zitierlink: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/48-A-1087-2/0285
Lizenz: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Das deutsche Eisenbahnwesen der Gegenwart.

271

WAGGONFABRIK GEBRÜDER LÜTTGENS
GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG.
Saarbrücken-Burbach.

Das Werk wurde im Jahre 1863 von den drei
Brüdern Leonhard, Andreas und Theodor Lüttgens
gegründet. Es bedeckt eine Fläche von rund
50 000 qm, liegt dicht an dem schiffbaren Saarfluß
und wird nördlich sowie östlich von der Burbacher
Hütte begrenzt.

Schaft weitergeführt und im Jahre 1910 unter der
Firma „Waggonfabrik Qebr. Lüttgens, G. m. b. H."
in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung um-
gewandelt.
Die Fabrik verfügt über einen Eisenbahnanschluß,
der den Verkehr von und nach dem Bahnhofe Saar-


Abb. 1. Gesamtansicht der Fabrik.

In den ersten Jahren nach der Gründung wurden
in diesem Werke als Spezialität Weichen und Herz-
stücke hergestellt, außerdem auch der Bau und die
Fabrikation von Gruben-Förderwagen, Erdtransport-
wagen, Zugbrücken für den Festungsbau, eiserne
Dachkonstruktionen etc. betrieben. Neben diesen
Artikeln wurde im Jahre 1874 der Bau von Eisen-
bahnwagen aufgenommen, welcher Fabrikationszweig
sich in einigen Jahren zum Hauptbetrieb ent-
wickelte.
Nach dem Tode des letzten der drei Begründer
— Theodor Lüttgens —, im Jahre 1906, wurde die
Fabrik von seinen Erben als offene Handelsgesell-

brücken-Burbach vermittelt. Die Länge des Auf-
stellungsgleises dieses Bahnanschlusses beträgt rund
800 lfd. m.
Dem Materialtransport im Werk selbst dient ein
Normal- und Schmalspurbahnnetz. In der sehr ge-
räumigen Montagehalle und der gegenüberliegenden
Lackiererwerkstatt befinden sich rund 800 lfd. m
Gleise zum Aufstellen der zu bauenden neuen Wagen
und eine Schiebebühne vermittelt den Transport der-
selben zwischen den obigen Gebäuden.
Im südlichen Teil des Werkes befinden sich die
Werkstätten mit den Werkzeugmaschinen zur Be-
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list