Röll, Victor von [Editor]
Enzyklopädie des Eisenbahnwesens: herausgegeben von Dr. Freiherr v. Röll (Dritter Band): Braunschweigische Eisenbahnen - Eilgut — Berlin, Wien, 1912

Page: 76
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/48-A-1089-03/0088
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)

0.5
1 cm
facsimile
76 Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn.
damalige Länge 600-37 km. Sie durchzieht das
niederschlesische Kohlenrevier und verbindet
es mit der Ostsee. Ihre Hauptlinien sind Breslau
über Freiburg und Sorgau nach Halbstadt
(08‘46 km), Frankenstein-Raudten (134-1 9 km)
und Breslau-Stettin (351*37 ^///). Die Bahn
ist am 0. Oktober 1841 unter der Firma
„ Breslau-Schweidnitz - Freiburger Eisenbahn-
gesellschaft“ konzessioniert. Die Strecke Breslau-
Freiburg wurde 1843, die übrigen Strecken
in der Zeit von 1871 bis 1877 eröffnet.
Durch obiges Gesetz ging die B. mit Wirk-
samkeit vom 1. Januar 1883 in die Verwaltung
und den Betrieb des Staats für dessen eigene
Rechnung über. Mit der Leitung wurde die
königl. Direktion der B. in Breslau betraut.
Der Staat zahlte für die Stammaktien (Gesamt-
betrag 38'25 Mill. M.) eine feste Rente von
41/2% nebst einer Prämie von 30 M. für die
Aktie zu 600 M. und übernahm 79*60 Mill. M.
Prioritätsaktien und Obligationen. 1885 wurden
die Stammaktien in 4 % ige Konsols (2700 M.
für 4 Stammaktien zu 600 M.) umgetauscht.
Am 1. Juli 1886 ging die Bahn in das Eigen-
tum des Staats über.
Briefbeutelabgabe- und -fangvorrich-
tung (mail bag catchcr; appareil ä recueillir les

— Briefbeutelabgabe- und -fangvorrichtung.
zwischen 2 Stationen mit Hilfe eines Hand-
griffes um Scharniere derart gedreht werden
können, daß sie sich flach an die Wagen-
seitenwände anlegen; erst kurz vor Annäherung
des Zuges an die Station, in der ein Post-
beutel ohne Aufenthalt des Zuges zu über-
nehmen ist, wird das Netz von der Wand
abgedreht. Der von der Station abzugebende
Briefbeutel hängt zwischen 2 Haken am Arme
eines Mastes; der Arm bewegt sich nach Ab-
nahme des Beutels selbsttätig aus der Quer-
stellung zum Gleise aufwärts oder auch seit-
wärts. Zum Zwecke der Briefbeutelabgabe vom
fahrenden Zuge sind am Postwagen ent-
sprechend verstellbare Arme angebracht, an
deren Klemmfedern die Beutel hängen; diese
werden in die auf der Station befindlichen
Fangnetze abgeworfen, ln den Abb. 80, 81, 82
sind diese englischen Einrichtungen sche-
matisch dargestellt; A ist der Postwagen,
a das Fangnetz, b der Abgabearm an dem
Postwagen; c ist die Stationsvorrichtung für
die Beutelabgabe an den Zug, d die für die
Beutelübernahme von dem Zuge.
Die in Amerika gebräuchliche Briefbeutel-
fanggabel (Abb. 83) [wird im Bedarfsfälle in
Ösen eingesteckt, die am Türpfosten befestigt




<Nt

A


Abb. 81.

sacs aux lettres; apparecchio raccoglitore in corsa
dei sacchi delle lettere) dient zur Abgabe und Auf-
nahme von Briefbeuteln während der Fahrt der
Eisenbahnzüge. Die englischen Postwagen haben
Einrichtungen zur Abgabe und Aufnahme der
Postbeutel; die belgischen und amerikanischen
Wagen sind gewöhnlich nur mit Vorrichtungen
zur Beutelannahme versehen. In den englischen
Kolonien, in Australien und Indien, sind Brief-
beutelabgabe und -fangvorrichtungen üblich.
In England sind die Postwagen mit Fang-
körben ausgerüstet, die während der Fahrt

sind, und so gedreht,
daß sie vom Wagen
absteht.
Der Postbeutel
trägt oben und unten
Ringe, mit denen er
zwischen die beiden
Arme des in der
Station aufgestellten
Mastes gespannt und
zwischen ihnen festgehalten wird; nach Ab-
nahme des Sackes wird der obere Arm
durch ein Gegengewicht hochgeklappt, wäh-
rend der untere Arm selbsttätig herabfällt.
Die Fanggabel ist mit Widerhaken versehen,
die den vom Maste abgenommenen Beutel
festhalten.
Alle diese Vorrichtungen sind in ihrer Wir-
kung nicht vollständig zuverlässig. Sie werden
hierin wohl auch durch das Wetter beeinflußt
und können zu Verletzungen der Bediensteten
und Reisenden führen.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list