Röll, Victor von [Editor]
Enzyklopädie des Eisenbahnwesens: herausgegeben von Dr. Freiherr v. Röll (Achter Band): Personentunnel - Schynige Platte-Bahn — Berlin, Wien, 1917

Page: 254
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/48-A-1089-08/0265
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
254

Rumänische Eisenbahnen.

Wagen und 43 Schneepflüge. Von den Loko-
motiven besaßen 751 Einrichtungen für Heizung
mit Petroleumrückständen (Pakura). Die Wagen

für Personenbeförderung haben zusammen
31.906 Sitzplätze und die Güterwagen insge-
samt ein Ladegewicht von 273.234 t.

Finanzielle Ergebnisse.

Jahr
Anlagekapital
Einnahmen
Ausgaben
Betriebsüberschuß
Betriebszahl
F r
a n k
1892
_
40,593.310*84
27,736.708-59
12,856.602-25
68-328
1895
626,769.000
43,001.818-23
31,868.974-88
11,132.843 35
74-110
1900/01

50,158.165-25
35,645.926-99
14,512.23826
71067
1905/06
888,805.242
70,908.119-75
37,477.755-08
33,430.364-67
52-854
1910/11
967,204.363
97,345.321-12
60,418.807-42
36,926.513-70
62-066
1911/12
1.010,381.753
110,947.920-41
65,280.913-52
45,667.006-89
58-839
1912/13
1.029,295.580
111,783.000-51
72,091.277-78
39,691.722-73
64-492
1913/14
1.060,058.513
115,046.192-54
82,302.547-42
32,743.645-12
71-529

V. Tarifwesen.
Außer den gewöhnlichen Fahrkarten für
eine Reise sowie für die Hin- und Rückreise
werden auch Zeitkarten, gültig für 1, 3, 6 oder
12 Monate für eine Zone oder für das ganze
Netz verausgabt.
Nach dem Eilguttarif ist zu unterscheiden:
gewöhnliches Eilgut, Eilgut zu ermäßigten und
zu besonders ermäßigten Transportgebühren.

Letztere entsprechen denen der Klasse I des
Frachtguttarifs.
Die Frachtgüter werden klassifiziert als:
Stückgüter und Wagenladungsgüter. Die Trans-
portgebühren der ersteren werden nach der
Klasse I, letztere nach den Klassen II und III
und nach Spezialtarifen berechnet.
Im Binnenverkehr kommen folgende Trans-
portgebühren zur Anwendung:

Einheitssätze für Person und km in Bani

Entfernungen

Personenzug

Wagenklassen

Gepäcktaxe für 100 kg und 1 km

Frei-
gepäck

I.
II.
1 — 150 km.
_
6-5
1-200 „.
9-0

150-250 „.

6 5-5-7
200-250 ..
90-8-7

250 — 350 „.

5-7-4-8
250-300 ..
00
ü-
1
CO

250 — 400 „.


350 — 450 ..

4-8-4-0
300 — 400 „.
78-6-3

400 — 450 ..
6-3-60

über 450 ..
6-0
4-0

in.
4-5
1-100 km 4 Bani,

100-300 km 4-2 Bani,
4-5 —3-8
über 300 km 2 Bani.

Abfertigungsgebühr 20 Bani

und Stempelgebühr 10 Bani
3-8-29
2-9-2-5
2-5
für jede Sendung.

Die auf Grund dieser Einheitssätze er-
mittelten Preise werden (seit 1913) um 5%
erhöht. Für Schnellzüge gelten die um 20 %

erhöhten Personenzugpreise. Als Mindestge-
bühr wird der Fahrpreis für 10 km einge-
hoben.

Eilgut
F rachtgutklasse
gewöhnliches
ermä-
ßigtes
I.
11.
III.
E
nheitssätze in Bani (Ce
n t i m e s)

Streckensätze
f. d. t und km

Abfertigungs-
gebühren für
je 100 kg

1 — 108 km 35,
109-300 km
40-20 Ct.
(fallende
Staffel), über
300 km 20 Ct.
30
biseinschließ-
lich 108 km,
von 109 km
ohne Abferti-
gungsgebühr

km
Staffel
km
Staffel
16!
1-200
200-400
über 400
15
15-11
11
1-300
über 300
10-9
9
-30
-
15
-
15

km
von 1 — 100
„ 100-200
„ 200-250
„ 250-500
über 500

Staffel
8-5 Ct.
8'5-7-5Ct
7*5-7 0 „
7-0-6-0 „
6-0 Ct.

5-0
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list