Röll, Victor von [Editor]
Enzyklopädie des Eisenbahnwesens: herausgegeben von Dr. Freiherr v. Röll (Achter Band): Personentunnel - Schynige Platte-Bahn — Berlin, Wien, 1917

Page: 255
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/48-A-1089-08/0266
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Rumänische Eisenbahnen.

255

Im Binnenverkehr sind auf den Linien der
Rumänischen Staatsbahnen 21 Spezialtarife in
Anwendung, darunter Ausfuhr-, Zeit- und
Richtungstarife mit dem Zweck, den Verkehr
hauptsächlich nach den Grenz- und den Schiff-
umschlagstationen zu begünstigen sowie auch
die Hebung der heimischen Industrie zu fördern.
VI. Technische Bahnanlage.
Von dem Gesamtnetz der Rumänischen
Staatsbahnen waren Ende März 1914 2gleisig

157 km, u. zw. die Linien Bukarest-Chitila-
Ploe^ti, Ploe^ti - Cämpina, Ploe^ti - Teleajen,
Chitila-Titu, Cucuteni-Jassy, Palas-Constantza
Hafen und Constantza Station-Constantza Hafen.
Die Ausstattung weiterer Linien mit einem
zweiten Gleis schreitet fort.
Die Stahlschienen verschiedenen Profils sind
breitbasig und liegen durchwegs auf Holz-
schwellen, deren Bettungsmaterial hauptsächlich
Flußschotter ist.

Neigungs- und Krümmungsverhältnisse.
Wagrecht sind Strecken in der Länge von 964*65 km
Neigungen bis einschließlich 5%ö „ 1680*00 „
„ von 5-10% „ 650*00 „
„ „ 10-25o/oo „ 252*02 „
„ „ mehr als 25% „ 2*08 „

27*18%

= 72*82%

So u
<V OJ0
J-i ' '
<U
TD

Zusammen 3548*75 km =100*00%

Gerade Strecken sind 2887*57 km
Krümmungen bis einschließlich 1000 m Halbmesser „ 300*00 „
» d „ 500 „ „ „ 236*09 „
„ „ » 300 » „ „ 106*00 „
„ unter 300 „ „ „ 19*09 „

= 81*37%

S &
<u 04
18-63% OJ
U
0J
T3

Zusammen 3548*75 km ==100*00%

Kunstbauten:
Flußbrücken von 10 — 30 m Länge.sind 160 vorhanden

„ „ über 30 » „ ...
Talbrücken von zusammen 3370 m Länge
Tunnels „ „ 4786 „
Stationen und Haltestellen.
Heizhäuser.
Werkstätten für mehr als 300 Arbeiter .
„ » weniger als 300 Arbeiter
Wasserstationen.

114
11
16
423
78
4
42
143

Außerdem befinden sich in Bukarest je
eine Anstalt zur Erzeugung von Leuchtgas und
für elektrische Beleuchtung.

Von den Kunstbauten sind besonders zu
erwähnen:

Die Serethbrücke zwischen Tecuciu-Mara$e$ti

Oltbrücke
Argesbrücke
Trotu^brücke

Piatra-Slatina.375
Gole$ti-Pite§ti.301
Ureche^ti-Cainti.300
Adjud-Pufe^ti.282
Baicoi-Cämpina.260
Barbo^i-Braila.254
Galbeni-Roman.226
Pruthbrücke an der russischen Grenze bei Ungheni.136
Brücke über den Borceaarm der Donau bei Fete^ti.418
» „ die Donau bei Cernavoda1.750

456 m lang

Prahovabrücke
Serethbrücke
Bistrizabrücke

1 Die Cernavodabrücke führt zunächst mit 3 Öffnungen von je 140 m über einen Donauarm, dann folgt ein
13 Av//langer Steindamm, der über eine bei Hochwasser überschwemmte Insel führt, und schließlich streben in
flöhe über Niederwasser die 4 Flußpfeiler empor, die, zwischen sich und den portalgekrönten Landpfeilern
5 Öffnungen freilassend, das Gitterwerk der 750 m langen Hauptbrücke tragen. Die mittlere der 5 Brücken-
öffnungen weist die bedeutende Spannweite von 190 m auf, die 4 anderen haben eine solche von 140m.
Fr. Meinhard.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list