Brinckmann, Justus
Kunst und Handwerk in Japan (Erster Band) — Berlin, 1889

Seite: 296
Zitierlink: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/48-A-867-1/0303
Lizenz: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
296

Inhalt.

Innen-Decoration 40. — Toko-bashira 41. — Hashira-Kakushi 41. — Tapeten
und Bemalung- der Wände 42. — Ramma 43.
Die Dächer 44. — Die Ziegel 45. — Die Ziegel als Altsachen und in der Zier-
kunst 46. — Wellen-Ornament an Gebäuden 46.
Die feuersicheren Kura 47.
Fürstliche Wohnhäuser 48. — Die Yashiki und Shiro der Daimio 49 — 50. —
Fehlen von Hochbauten für gemeinnützige Zwecke 51.
Die Baukunst im Dienste des Cultus. S. 53 — 80.
Die drei Hauptbekenntnisse der Japaner 53. — Der Shintoismus 53—55. — Sein
Verhältnifs zum Buddhismus 56. — Der Buddhismus 57—59. — Riten der Shintoisten
und der Buddhisten 59—60. —• Einwirkungen beider Lehren auf die bildende Kunst 60.
Die reinen Shinio-Tempel (Miya) 61—62. — Die Galgenthore, Torii 62. — Das
Innere der Miya; das Gohei• die Gebethalle (Haiden) 63. — Die Geku- und Naiku-
Tempel zu Ise 64 — 66. — Regelmäfsige Erneuerung der Shinto-Tempel 66.
Die Buddha-Tempel 67. — Ihre Nebenbauten 68. — Bauart, Bemalung 68—69. —
Die Kikko-Temipe\ 70. — Ihre Umgebung und Zugang 71. — Beschreibung der Tempel-
höfe mit ihren Baulichkeiten 72—75. — Die Gebethalle 76—78. — Das Allerheiligste 78.
Architektur und Landschaft im Allgemeinen 78—79.
Die Gartenkunst. S. 81—92.
Ihr Grundzug. Nachahmung der Natur 81. — Bücher mit Garten-Ansichten 82. —
Der Hausgarten, die Schrittsteine 82. — Felsen 83. — Lieblingspflanzen. Vorliebe für
panaschirte Pflanzen 83—84. — Für monstruose Pflanzen 84 — 85. — Hübner über die
japanischen Gärten 85.
Die Chanoyzi-Gärten 86—87.
Stein-Laternen, Lauf- und Ziehbrunnen 87. — Gartenhecken (Kaki) 88. — Ihre
Anwendung in der Zierkunst. Die Sodegaki 89. — Winterliche Hüllen der Garten-
pflanzen 90. — Parkähnliche Gärten der Schlösser und Tempel 90—91. — Gartenhütten 92.
Der japanische Hausrath. S. 93—116.
Vergleich der japanischen Wohnungs - Einrichtung mit der europäischen 93. —
Etageren. Schränke 94. — Tische. Sitzmöbel 95. — Kasten und Kisten, ihr Verschlufs
mit Schnüren 96. — Die Schreibkasten und ihr Inhalt, Tusche, Reibstein, Wassergefäfse
97—98* — Kasten für das Muschelspiel, für Briefe, für Toilettenbedürfnisse. Figurirte
Behälter 99. — Gesammteindruck der Wohnung 99.
Die Betten, die Kopfstützen (Makura) 100. — Beleuchtung mit Lampen und
Kerzen 100—101.
Die Setzschirme (Tsuitaie und Biyobu) 102 —104. — Die Rollvorhänge (Stidare)
104—105. — Gewebte Vorhänge 105 —106. — Das Kleidergestell (Iko) 106.
Das Feuerbecken (Hibachi) 107—108. — Heizung durch Feuergruben. Die Küche.
Feuersbrünste 109.
Die Gefäfse des Haushaltes; für die Speisen und Getränke 110, zum Räuchern
(Koro) m. —
Die Nippes (Okimono) und Ziergefäfse 112.
Der Blumenschmuck 112—113.
Die häuslichen Heiligthümer (Kami-dana und Butsu-dana) 114.
Drohende Veränderungen in Folge des Eindringens europäischen Geschmackes 1 15.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list