Koch, G. v.; Mendelssohn, Arnold Ludwig
Die Minneburg: Oper in 5 Bildern — Lissa i. P., 1908

Page: [6]
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/50-8933/0004
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
I. Bild. Vorspiel (Ouvertüre).
Wald mit schwachem Mondlicht. — Unda in einen Schleier
gehüllt, schlafend. Georg tritt auf, erblickt die Schlafende, erstaunt
und geht dann auf sie zu. Der Vorhang schließt sich.

II. Bild.
Burghof des Roßberg. Burgfried, zu dessen Tür eine hölzerne
Treppe führt. Links Nebengebäude, nach hinten ein Gärtchen, da-
hinter Zinnen der Mauer. Rechts Mauer mit erkerartigem Ausbau,
davor ein großer Tisch, an dem die Knechte sitzen. Alles roh und
einfach. (Voigtland im 13. Jahrhundert.) Links im Vordergrund
probiert Unda mit drei Mägden einen einfachen Tanz, während andere
im Gärtchen bei ihren Spinnrädern bleiben. Georg lehnt an der Treppe.
1. Auftritt.
Unda und Chor Wie ich euch singe,
der Mägde: Drehet im Ringe,
Folgt meinen Schritten
Mit zierlichen Tritten,
Drehet im Ringe,
So wie ich singe,
Drehet herum . . .
Rupert: Da hat der Junker was Schönes auf die Burg ge-
bracht. Das Weibsbild macht alles durcheinander, —
nichts als Tanz und la la li la.
Unda (ebenso): Fasset die Hände,
Schlüpfet behende,
Köpfchen sich neige,
Wie ich euch zeige.
Schlüpfet behende
Unter die Hände,
Drehet herum . . .
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list