Matschoss, Conrad
Geschichte der Dampfmaschine: ihre kulturelle Bedeutung, technische Entwicklung und ihre grossen Männer — Berlin, 1901

Page: 154
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/52-1605/0168
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
154

B. Die technische Entwicklung der Dampfmaschine.

noch sehr schwer, Woolf’sclie Maschinen in den praktischen Betrieb
einzuführen.
Dem Berliner Maschinenfabrikanten Hoppe, der sich um Bau und
Einführung der Zweicylinder-Expansionsmaschinen sehr verdient ge-
macht hatte., wollte es anfangs, trotzdem er bereit war, sehr niedrigen
Kohlenverbrauch zu garantieren, durchaus nicht gelingen, eine
Woolf’sche Maschine zu verkaufen. Allein das Angebot derartiger
Maschinen, erzählt Hoppe, habe öfters zum unmittelbaren Abbruch
aller Verhandlungen geführt.
Endlich änderten sich auch hier die Ansichten dank der
gi’ossen wirtschaftlichen Vorteile, die bei grösseren Anlagen durch
den geringeren Kohlenverbrauch, den die Woolf’sche Maschine bei
der gleichen Leistung aufweisen konnte, zu erreichen waren. Ja es
kam eine Zeit, wo die Woolf’sche Maschine förmlich zur Mode wurde,
und gewissenhafte Fabrikanten nur mit Mühe ihre Abnehmer davon
überzeugen konnten, dass nicht immer und in allen Fällen eine
Zweicylinder-Maschine das Beste sei.

KAPITEL 2.
Die ortsfesten Dampfmaschinen in verschiedenen
Verwendungsgebieten.
Der Bedeutung und Ausdehnung nach stand auch noch im
Anfang des 19. Jahrhunderts die Anwendung der Dampfmaschine
zum Heben des Wassers an erster Stelle.
Die Wasserhaltungsmaschinen der Bergwerke blieben nach
wie vor die hohe Schule des Dampfmaschinenbaues, zumal in den
Grubenbezirken, in denen hohe Kohlenpreise immer von neuem zur
Vervollkommnung der Dampfmaschine zwangen. Kein Fleck der
Erde steht daher zur Entwicklungsgeschichte der Dampfmaschine in
gleich enger Beziehung, als Cornwall, jener uralte Erzbergwerksbezirk,
wo sich infolge des allzu reichlichen Wassers und der grossen Tiefe das
Bedürfnis nach der neuen Kraft am stärksten fühlbar machte und
wo zugleich die hohen Kohlenpreise an der weiteren Entwicklung
und Verbesserung der Dampfmaschine das grösste Interesse hervor-
riefen. In Cornwall fanden die ersten Feuermaschinen ihre schnellste
Verbreitung, und in keinem andern Bezirk sind sie so schnell gänzlich
durch die Watt’schen Dampfmaschinen verdrängt worden, die hier
bis zum Ende des Jahrhunderts die allein herrschenden blieben.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list