Hinweis: Your session has expired. A new one has started.

Knorr, Georg
25 Jahre im Dienste der Luftdruckbremse: 1884 - 1909 ; ein Rückblick — Berlin-Boxhagen, 1909

Page: 82
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/52-A-181/0092
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile

w 11111

G. Strassen- und Kleinbahnbremsen.
Die Strassen- und Kleinbahnbremse ist als besonderer Fabri-
kationszweig erst um die Wende des Jahrhunderts von mir auf-
genommen worden. Sie ist also im Vergleich zu den übrigen
Spezialitäten meiner Firma noch verhältnismässig jungen Datums*
und es ist um so begreiflicher, dass sie in der Oeffentlichkeit
noch weniger bekannt geworden ist, als ihre Entwickelung gerade
in die Jahre fiel, in denen meine Kraft und Aufmerksamkeit
durch den Ausbau der Schnellbremse, Schnellbahnbremse und
Güterzugbremse fast vollständig in Anspruch genommen wurden,
so dass namentlich die propagandistische Tätigkeit für dieses



Fig. 129 u. 130. Führerbremsventil für Strassenbahnen (ältere Bauart).

neue Erzeugnis darunter leiden musste. Trotz dieser geringen
werbenden Tätigkeit aber hat die Knorr-Strassen- und Kleinbahn-
bremse gerade bei einigen bedeutenderen Anlagen Eingang ge-
funden, so z. B. bei der Hannoverschen Strassenbahn, bei der
Berliner Hoch- und Untergrundbahn, bei dem grössten Feil der
letzthin von der preussisch-hessischen Staatseisenbahnverwaltung
in Betrieb genommenen Akkumulatorenwagen usw., und es sind
Konstruktionen geschaffen worden, die mancherlei Bemerkens-
wertes bieten.
Der für die Bauart Knorr charakteristische Teil der Strassen-
bahnbremse ist das Führerbremsventil mit Manometerkopf. Die
Eigenheit und der wesentliche Vorteil dieses Ventils besteht
o
darin, dass es als Steuerorgan wirkliche Ventile besitzt, im
Gegensatz zu den sonst üblichen Rund- und Flachschiebern. Der

82
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list