Guillery, Carl
Handbuch über Triebwagen für Eisenbahnen — München & Berlin, 1908

Page: 6
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/54-1569/0006
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Inhaltsübersicht

I. Allgemeines.
Seite
1. Bestimmung des Begriffs »Triebwagen« . 1
2. Bauart der Triebwagen. 1
3. Verwendungsboreicb. 2
4. Kraftbedarf. 6
5. Bedienungsmannschaft. 7
II. Vorgeschichte der neueren Eisenbahntriebwagen.
1. Dampf wagen von Samuel und Adams. 9
2. Dampf wagen von Fairlie und Samuel. 16
3. Brunnerscher Dampfomnibus.20
4. Dampfwagen der Belgischen Staatsbahn von Belpaire.22
5. Dampf wagen von Rowan und Weißenborn.23
6. Dampf wagen von Thomas. 30
7. Dampf wagen von Krauss.32
8. Dampfwagen in den Vereinigten Staaten von Nordamerika .... 34
9. Dampfwagen verschiedener Bauart für Straßenbahnen.35
10. Triebwagen mit Druckluft. Lührigsche Gasbahn.36
III. Neuere Eisenbalmtriebwagen.
1. Allgemeines über die Bauart.39
2. Verbreitung der neueren Eisenbahntriebwagen.40
3. Bauart der neueren Eisenbahntriebwagen im besonderen.
a) Dampf wagen.
a) Zwei- und dreiachsige Dampfwagen mit Kleinmaschinen und
Kleinkesseln.
1. Dampf wagen von Serpollet.42
2. Dampfwagen nach de Dion Bouton.45
3. Dampfwagen von Stoltz.55
4. Turgankessel.67
ß) Zwei- und mehrachsige Dampfwagen mit stehenden Röhren-
kesseln und Maschinen von etwa 100 bis 200 PS.
1. Zwei- und dreiachsige Dampfwagen.
a) Dampf wagen von Komarek.67
b) Dampfwagen mit Kesseln von Purrey ..71
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list