Guillery, Carl
Handbuch über Triebwagen für Eisenbahnen — München & Berlin, 1908

Page: 48
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/54-1569/0048
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
III. Neuere Eisenbahntrieb wagen. — 1. Allgemeines über die Bauart. 39
der 13 km langen Straßenbahn von Blackpool nach Lytham. Bei
der letzteren wurden Wagen mit einem Dienstgewicht von 10 t
und mit 42 Plätzen verwendet. Der Gasverbrauch betrug 560 1
Gas auf 1 Wagenkilometer bei einem Behälterdruck von 10 Atm.
Solche Wagen konnten sowohl für den Betrieb von Lokal-
bahnen als für den Zwischenverkehr auf Hauptbahnen in Frage
kommen, wenn sie sich weiter entwickelt hätten und in der Lei-
stungsfähigkeit entsprechend gestiegen wären; sie sind indessen bald
durch technisch vollkommenere und wirtschaftlich vorteilhaftere
Anordnungen, denen sie selbst die Wege geebnet hatten, überholt
worden. Die weiteren Vorschläge und Versuche mit dem Betrieb
durch das bei niedriger Temperatur verdampfende Ammoniakx) und
mit gepreßter Kohlensäure sind für Eisenbahnen weniger ernstlich
in Frage gekommen. Indessen ist doch die technische Leistung
eines von dem ehemaligen Chefingenieur der Admiralität der Ver-
einigten Staaten McMahon gebauten öOpferdigen Ammoniaktrieb-
wagens bemerkenswert, der nach einmaliger Füllung eine Strecke
von 72 km zurücklegen konnte.

III. Neuere Eisenbahntriebwagen.
1. Allgemeines über die Bauart.
Unter den neueren Eisenbahntriebwagen sind Dampf wagen,
Wagen mit Verbrennungsmaschinen und solche mit elek-
trischen Speicherbatterien vertreten. Die Dampfwagen
lassen sich nach ihrer Gesamtanordnung in zwei große Gruppen
einteilen. Einmal sind größere drei- und mehrachsige Wagen zu
unterscheiden, die sich in ihrer Bauart an die Dampfwagen frü-
herer Zeiten anschließen, deren unmittelbare Weiterentwicklung sie
darstellen, während andrerseits kleinere zwei- und dreiachsige Wagen
mit neuartigen, den Automobilen für Straßenverkehr entlehnten
Kesseln und Maschinen auftreten, die mit dem möglichsten Mindest-
maß an Gewicht und Raumbedarf möglichst hohe Leistungsfähig-
keit anstreben. Verbrennungsmaschinen und elektrische
Organ Fortschr. d. Eiöenbahnw. 1893. S. 117.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list