Klafki, Wolfgang
Das pädagogische Problem des Elementaren und die Theorie der kategorialen Bildung — Weinheim/​bergstr., 1964

Page: 161
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/DF1009K63-3/0183
0.5
1 cm
facsimile
4. KAPITEL

DIE THEORIE DES FUNDAMENTALEN UND ELEMENTAREN
BEI SCHLEIERMACHER
Chronologisch gesehen, sind wir mit der Besprechung der
Herbartianer weit vorausgeeilt. Schleiermacher hat seine
Pädagogik 30 Jahre vor dem Auftreten der ersten bedeutenderen
Herbartianer entworfen. Aber wir hatten erkannt, daß sie,
unbeschadet manchen Fortschritts im einzelnen, aufs ganze
gesehen auf der Bahn des herbartischen Ansatzes geblieben
waren; nicht selten widerfuhr den Gedanken Herbarts sogar
eine grobe Verflachung. Das Problem des Elementaren und der
kategorialen Bildung war immer stärker in den Hintergrund
getreten. Im Sinne unserer historisch-systematischen Betrach-
tung, die der fortschreitenden Klärung des Problems der kate-
gorialen Bildung und des Elementaren nachzugehen bemüht ist,
stellt Schleiermachers Pädagogik zweifellos einen großen Fort-
schritt sowohl im Vergleich zu Pestalozzi und den Pesta-
lozzianern wie zu Herbart und den Herbartianern dar. Die
Lösung der uns beschäftigenden Probleme kann durch die Be-
trachtung der einschlägigen Stellen der Pädagogik Schleier-
machers in entscheidenden Grundfragen weiter gefördert
werden.
Hatten Pestalozzi und die Pestalozzianer das Problem des
Elementaren zum erstenmal in der Geschichte der Pädagogik
in den Mittelpunkt von Didaktik und Erziehungslehre gestellt
und sich unter dem Stichwort „Suche nach den Elementen"
darum bemüht, elementare Grundanschauungen und -einsichten,
die dem Kinde die Welt erschließen können, aufzufinden, so
hatte Herbart entdeckt, daß es eine Gliederung des geistigen
Lebens gibt, die von einer tieferen Schicht aus in jenen Grund-
anschauungen und -einsichten noch einmal eine Ordnung nach
einigen großen Wesensrichtungen sichtbar werden läßt. Herbart
hatte die Einstellung des Menschen zu diesen Wesensrichtungen
als „Interesse" bezeichnet und damit eine fundamentale Schicht
unseres Problems aufgedeckt; wir hatten sie - mit einem
Begriff der neueren Pädagogik - die Ebene der geistigen
Grundrichtungen genannt. -
Schleiermacher hat die Klärung beider Ebenen oder Schichten
unseres Problems wesentlich gefördert. Sie treten bei ihm

161
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list