Velde, Theodor Hendrick van de
Die Abneigung in der Ehe / von Th. H. van de Velde — Leipzig [u.a.], 1928

Page: 272
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Gs-307/0317
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)

0.5
1 cm
facsimile
nicht abzusprechen. Und für die unvermeidlichen — wenn nur nicht unbe-
herrschten — Dissonanzen der Ehe läßt sich eine stets schönere Auflösung
finden.
Partout, veiras que nais
l’armounio d’un tuert1)
Die gute Ehe wird stets von neuem ihre Konflikte zur Aussöhnung
bringen, und die wahre Ehe ist nicht die konfliktlose Ehe, sondern die
dauernd ihre Konflikte aussöhnende Ehe2).
„Wahre Ehe und „Vollkommene Ehe“ zusammen endlich führen zur
Vollendung der Ehe.

„Überall wirst du sehen, wie aus einem Zusammenprall die Harmonie entsteht." Spruch aus
der Provence (nach Henry de Montherlant).
“) Siehe den Leitspruch dieses Buches.
272
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list