Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — XIV. Jahrgang.1895

Page: 100
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-14-1895/0110
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
100

LITERATUBBEBICHT.

Broschüre nicht nur die weiteste Verbreitung, sondern hoffen auch, dass die darin ent-
haltenen Lehren entsprechende Beachtung in den am Bau von Kleinbahnen interessirten
Kreisen finden möchten, zum Vortheil und zum Segen der in Aussicht genommenen An-
lagen dieser Art. Den Rheinischen Stahlwerken gebührt der Dank für diese treffliche
Veröffentlichung.
t
Hamburg, im Frühjahr 1895.

Literaturbericht.
■ 1 ■—. . - ' - --.... -——P3-
I. Allgemeines.
a) Gesetze, Verordnungen und Entscheidungen von Gerichten.
Uober die Haftpflicht der Strassenbalinen. Es werden einige Rechtsfälle mitgetheilt und wird
speciell darauf verwiesen, dass die Eisenbahnverwaltungen mit Fracht- und Personalbetricb dafür haftbar
sind, wenn einem Reisenden an seinen Kleidungsstücken durch einen hervorragenden Nagel oder dergl.
ein Schaden entstanden ist. (Zeitschr. f. Transportw. u. Strassenbau 1895, S. 21 u. 22.)
Zuständigkeit der Ortspolizei neben der Haknaufsiclitsbcliörde nach dem preussischen
Kleinbahngesetze. Dr. CarlHilse weist nach, dass Heim’s Ansicht: es seien neben der Genehmigung
durch die Bahnaufsichtsbehörde gemäss §§. 3, 4 noch polizeiliche Verfügungen und Verordnungen zu-
lässig, nur beschränkt richtig ist. (Zeitschr. f. Transportw. u. Strassenbau 1895, S. 58 u. 59.)
lieber die Förderung des Baues von Kleinbahnen seitens der Provinzial- (Kommunal-)
Verbände. Die Beschlüsse zeigen grosse Mannigfaltigkeit. Uebereinstimmung herrscht darin, dass die
Provinzen selbst nicht als Unternehmer von Kleinbahnen auftreten, sondern sich auf die Unterstützung
des Baues solcher Bahnen beschränken sollen. Inbezug auf die Art der Unterstützung sind drei Haupt-
formen zu unterscheiden: 1. die Bereitstellung technischer Kräfte, 2. directe finanzielle Förderung, 3. er-
leichterte Bedingungen für die Benützung der Provinzialstrassen.
(Zeitschr. f. Kleinbahnen 1894, S. 561—564.)
Hie Bau- und Betriebsverträge mit Kleinbahn-Unternehmern. Von Dr. jur. Joesten. Der
Verfasser hält es im allgemeinen nicht für angezeigt, dem Erbauer den Grund und Boden seitens der
Landkreise unentgeltlich und kostenfrei zur Verfügung zu stellen und sogar für die kostenlose Bereit-
stellung desselben für die Dauer des Bestehens und Betriebes der Bahnen Gewähr zu leisten. Es erwächst
hieraus für die vertragschliessende Partei ein nicht zu übersehendes ltisico, da diese unter Umständen
nicht in der Lage sein kann, die Zusage zu erfüllen. Es empfiehlt sich, dem Unternehmer selbst den
Erwerb des erforderlichen Grund und Bodens zu übertragen. Dr. Joesten theilt die Verträge mit,
welche zwischen dem Kreise Euskirchen und der Firma Lenz & Co. zu Stettin über den Bau und
Betrieb der Kleinbahnen im Kreise Euskirchen abgeschlossen wurden, weiters auch die Ermittelung der
Wertlie zur Berechnung der Rücklagen znm Erneuerungsfonds Euskirchen.
(Zeitschr. f. Kleinbahnen 1894, S. 552—560.)
Die Nachträge zu den Grossherzoglich Hessischen Gesetzen bete. die Herstellung von Neben-
bahnen. (Zeitg. d. Vereins D. Eisenb.-Verw. 1895, S. 119 u. 120.)
Das neue österreichische Gesetz über Bahnen niederer Ordnung. Von Dr. Albert Eder
in Wien. Vorgeschichte und Quellen; Regierungsvorlage. Letztere zerfällt in drei Abtheilungen, welche
behandeln: die Localbahnen, die Kleinbahnen und einige gemeinsame Schlussbestimmungen. Hierin schon
liegt ein wichtiger prinzipieller Unterschied gegenüber dem alten Gesetze, das nur Localbahnen kannte.
Der Begriff der Kleinbahnen wird dahin definirt, dass als Kleinbahnen „jene für den öffentlichen Verkehr
bestimmten Localbahnen von ganz untergeordneter Bedeutung (voll- oder schmalspurige Zweigbahnen,
Strassenbalinen mit Dampf- oder elektrischem Betrieb, anderen mechanischen Motoren oder animalischer
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list