Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — XXI. Jahrgang.1902

Seite: 115
Zitierlink: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-21-1902/0127
Lizenz: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
Literaturberieht.
Bearbeitet vom dipl. Ingenieur Alfred Birk, Professor a. d. deutschen technischen Hochschule in Prag.
Allgemeines.
(Geschichte, Volkswirtschaft-, Gesetze, Verordnungen, Rechtsprechung.)
Studien zur Geschichte des prcussischen Eisenbahnwesens. Oberst Fleck stellt die Ent-
wicklung des preussischen Eisenbahnwesen von 1848 bis 1854 dar.
(Archiv für Eisenbahnwesen 1901, S. 757.)
Die wirtschaftliche Bedeutung der Kleinbahnen. An Hand der in Preussen gemachten Er-
fahrungen erläutert von Ingenieur Adolf Liebmann, Betriebs-Director der Allgem. deutsch. Kleinbahn
gescllscliaft.
(Mittheilungen des Vereins für die Förderung des Lokalbahn- u. Strassenbahnwesens 1901, S. 521.)
Ersparnisse iin Lokalbahnwesen. Ingenieur H. v. Littrow erörtert diese Frage an der Hand
einer Zusammenstellung der Ausgaben und Einnahmen.
(Oesterreichische Eisenbahn-Zeitung 1901, S. 297.)
Tunnel als Bindeglieder des Weltverkehrs. Von Georg Muschweck, königl. General-
directionssecretär in München. Geschichtlich-technische Mittheilungen.
(Zeitung des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen 1901, S. 885 und 899.)
Versammlung der freien Vereinigung der Strassenhalin-Betriebsleiter von Rheinland, West-
falen und den benachbarten Bezirken am 7. Juni 1901 in Aachen. Ausführlicher Bericht. Mit einer Abb.
(Mittheilungen des Vereins Deutscher Strassenb.- u. Kleinb.-Verwaltungen 1901, S. 235.)
Die Nutzanwendung der Kleinbahnenstatistik in graphischer Form.
(Mittheilungen des Vereins Deutscher Strassenb.- u. Kleinb.-Verwaltungen 1901, S. 341.)
Die wirtschaftliche Lage der preussischen Kleinbahnunternchinungen.
(Zeitung des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen 1901, S. 1045.)
Der preussisclie Stiidtetag und das Kleinbahngesetz.
(Mittheilungen des Vereins Deutscher Strassenb.- u. Kleinb.-Verwaltungen 1901, S. 290.)
Das neue Kleinhahngesetz Ungarns. Von Ingenieur A. Visnovsky.
(Zeitschrift für das gesammte Lokal- und Strassenbahnwesen 1901, S. 180)
Einlluss der Verstadtlichung eines Strassenbalinbetriehes auf die Unfallfürsorge der darin
beschäftigten Personen. Von Kreisgerichtsrath Dr. B. Hilse.
(Zeitschrift für das gesammte Lokal- und Strassenbahnwesen 1901, S. 182.)
lieber den Begriff „Bau-Zinsen“ in der Rechnungslegung und Bilanzaufstellung privater
Verkehrsanstalten. Von Otto Behrens.
(Mittheilungen des Vereins Deutscher Strassenb.- u. Kleinb.-Verwaltungen 1901, S. 282.)
Vorschlag zu einer Kontrolc für Ermässignngskartcn. Von Director Weiter in Hagen i. W. —
Mit Abb. (Mittheilungen des Vereins Deutscher Strassenb.- u. Kleinb.-Verwaltungen 1901, S. 288.)
Die „Gemeinsamen Abfertigungsvorschriften“ des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen
in ihrer Beziehung zum materiellen Frachtrecht. Von Dr. Max Reindl in München.
(Zeitung des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen 1901, S. 1061.)
Die Unfallversicherung bei städtischen Strassenbahnbetrieben. Von Dr. Benno Hilse.
(Zeitschrift für Kleinbahnen 1901, S. 682.)
Nichtigkeit der Bahnerwerbsgescliiifte bei Verletzung gesetzlicher Formvorschriften. Von
Syndikus Professor Karl Hilse in Berlin. (Zeitschrift für Kleinbahnen 1901, S. 676.)
Verpflichtung der Strassenbahnen zur Strassenreinigung. Wörtliche Mittheilung eines gericht-
lichen Erkenntnisses.
(Mittheilungen des Vereins Deutscher Strassenb.- u. Kleinb.-Verwaltungen 1901, S. 249.)
Zeitschrift f. Local- u. Stras^enbalmen. 1902. Jß
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list