Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — XXI. Jahrgang.1902

Page: 191
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-21-1902/0202
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
LITERATURBERICHT.

191

Blockclektrische Festlegung der Fahrstrassen. Von Seyffert. — Mit Abb.
(Centralblatt der Bauverwaltung 1902, S. 302.)
lieber die Vortheile der ßlockcintlieilung mit normal geschlossener Linie unter Bezugnahme
auf den Unfall von Altenbeken. Von Oberingenieur L. Weissenbruch.
(Bulletin de la commissions internationale du congres des chemins de fer 1902, S. 449.)
Sponar’s selbstthätige Vorrichtung zur Verhinderung desUeberfahrens von „Halt“-Signaleu.
(Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens 1902, S. 120.)
Ueberfaliren des auf „Halt“ stehenden Blocksignales. Ingenieur C. Walzel empfiehlt eine
Anordnung, die einen Eingrift' des Blockwächters in die Blockeinrichtung vermeiden lässt, auch wenn der
Zug — bei Anwendung nicht leitender Schienen — das „Halt“ zeigende Signal überfahren hat. — Mit Abb.
(Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens 1902, S. 74.)
Falirstrassen ■ Auslösung, Auf haltfallen des Signalarmes und Freigabe der elektrischen Druck-
knopfsperre durch den fahrenden Eisenbahnzug bei Anwendung von Wechselstrom. — Mit Abb.
(Centralblatt der Bauverwaltung 1902, S. 264.)
Zur Frage der Gestaltung der Eisenbahn-Vorsignale. Blum tritt für reine Formsignale ein,
besonders für den beleuchteten Aussenring der Signalscheibe.
(Centralblatt der Bauvenvaltung 1902, S. 163.)
Ein Beitrag zur Lösung der Vorsignalfrage. Butow empfiehlt Doppellicht: Roth-Grün oder
Grün-Grün. — Mit Abb. (Centralblatt der Bauverwaltung 1902, S. 189.)
Die Zeichengeber-Anlage auf Bahnhof Luzern. — Mit Abb.
(Centralblatt der Bauverwaltung 1902, S. 169 u. 176.)
Nachahmer für Signalstellungen von O. Kress; soll sich in Elberfeld gut bewähren. — Mit Abb
(Centralblatt der Bauverwaltung 1902, S. 271.)
Zur Verbesserung der Weichensignale wird vorgeschlagen, den Weichenkörper so zu gestalten,
dass er ausser den eingangs erwähnten Signalisirungen auch noch die Lage des befahrenen oder zu
befahrenden Geleises im Vergleich mit dem zweiten eingebundenen Geleis bekannt gibt. — Mit Abb.
(Oesterreichische Wochenschrift für den öffentlichen Baudienst, 1902, S. 404.)
Wegschranken bei Eisenbahnen. Beschreibung des einseitig zu bedienenden Wegschrankens der
Firma Gütz & Söhne in Wien. — Mit Abb.
(Oesterreichische Wochenschrift für den öffentlichen Baudienst 1902, S. 367.)
Melirtheilige Geleisbrückenwaage für Eisenbahn • Fahrzeuge beliebigen Achsstandes; von
Zeidler & Co. in Riesa.— Mit Abb. (Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens 1902, S. 79.
Die Sachverstiindigcn-Aussage in der Gerichtsverhandlung über das Altenbekener Eisenbahn-
unglück. (Zeitung des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen 1902, S. 505.)

25*
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list