Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — Dritter Jahrgang.1884

Page: 74
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-3-1884/0082
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
74 VERGLEICHENDE BETRACHTUNGEN ÜBER BAU- UND BETRIEBSERGEBNISSE etc.

stein in Berlin, die der Feldabahn nach der von der Locomotivfabrik Krauss & Co.
in München veröffentlichten umfangreichen Broschüre „Die Feldabahn“ in der nachstehen-
den Weise tabellarisch zusammengesteBt worden. Wir wollen mm versuchen, in und
zwischen den Zeilen der Tabelle zu lesen und nacheinander den Bauplan, die Betriebs-
mittel, die Anlagekosten, die Leistung der Betriebsmittel, den Personenverkehr, den Güter-
verkehr, den Eigengewichtsverkehr, die Einnahmen, die Ausgaben und den Abschluss einer
näheren Betrachtung unterziehen.

1. Der Bauplan.

Laufende NoJ
Name der Balm:
Fröttstedt-
Friedrich-
roda.
Wutha-
Ruhla.
Parchim-
Ludwigs-
lust.
Ilmenau-
Gehren.
Pelda-
balin.
1
1. Der Bauplan.
Spurweite.m
1,435
1,435
1,435
1,435
1,000
2
Baulänge..
903G
7573
2G052
8190
44089
9
O
Betriebslänge.km
8,92
7,29
26,05
8,36
38,50
4
Gesammtlänge der Geraden in m.
5208
4400
23691

28184
und Procentcn der Bau- bezw. Betriebslängc
58
60
91
45
64
5
Gesammtlänge der Bögen in m.
3828
2894
2361

15905
und Procentcn der Bau- bezw. Betriebslänge
42
40
9
55
36
6
Kleinster Bogenhalbmesser.m
300
200
350
200
58
7
Gesammtlänge der Horizontalen in m . . . .
975
988
12170

10139
und Procenten der Bau- bezw. Betriebslänge
11
14
47

23
8
Gesammtlänge der Geneigten in m ....
SOßl
G30G
13882

33950
und Procenten der Bau- bezw. Betriebslänge
89
8G
53

77
9
Grösste Neigung.
1:42
1 :30
1: 100
1 : 70
1:25
10
Durchschnittliches Neigungsverhältniss . . .
1:81
1 :56


1:86
11
Gewicht der Stahlschiene, je lfd. m Geleis kg
54
38,4
47
43
( 43
12
Art der Schwellen.
eis. Langsdnv.
hol!, (juerstlnv.
eis. Qucrschw.
lliolic Schiene
13
Gewicht, der eisernen Schwellen, je lfd. m Geleis kg

4G,5

35,2

14
Bau- bezw. Betriebslänge auf erworbener Grund-
1 553G
5390
26052
8190
17913
fläche in m bezw. Procenten der Gesammtlänge
J Gl
74
100
100
41
15
Bau- bezw. Betriebslänge auf vorhandenen
Strassen in m .
3500
1,900
_
_
26176
bezw. Procenten der Gesammtlänge . . .
39
26


59

In dem ersten Capitel sollen hauptsächlich diejenigen Faktoren Berücksichtigung
finden, welche auf die Bau- und Betriebskosten von wesentlichem Einfluss sind; das sind
für letztere die Trace und die Gradiente, für erstere der erforderliche Grunderwerb und
der Oberbau. Wichtig sind noch, wenn auch weniger, die Brücken- und Hochbauten. Da
uns hierüber jedoch genauere Angaben fehlten, haben wir sie von der Betrachtung aus-
geschlossen. Ueber die Brückenbauten sei nur erwähnt, dass die Kosten, insbesondere für
Holz und Eisen, vom Maximalraddruck abhängig sind. Für die Grundrissdisposition der
Hochbauten ist der Betrieb maassgebend, im übrigen für dieselben Zweckmässigkeit, Ein-
fachheit und Billigkeit — nur nicht bis zur Geschmacklosigkeit — das leitende Princip.
Besondere Beachtung bei den Hochbauten verdient noch die Vermeidung aller todten
Bäume, als welche vielfach die Bäume unter steilen Dächern, die unnütz zur Erhöhung
der Baukosten beitragen, angesehen werden müssen. Man bringe deshalb so viel als
möglich die flachen Dächer in Anwendung, da dieselben die Grösse der Dachfläche und
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list