Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — Dritter Jahrgang.1884

Seite: 113
Zitierlink: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-3-1884/0121
Lizenz: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
BETRIEBSRESULTATE VON SCHMALSPURBAHNEN.

113

Spurweite: 1,067 m.
Oberbausystem: Demerbe; Gewicht pro lfd. Meter 73kg.
Stärkste Steigung: 1:55.
Schärfste Curve: 16,5m.
Betriebsmittel: 6 Locomotiven von Winterthur, 16 Personen-, 15 Güterwagen.
Utrecht, im Frühjahre 1884. (Fortsetzung iolgt.)

XIV.
Betriebsresultate von Schmalspurbahnen.*)
I. Brocltlialbahn.
Betriebsjahr 1882.

Bericht des Directors.

Meine Herren! Wie der Herr Vorsitzende erwähnte, hat die Güterbewegung des
vorigen Jahres ein Zurückbleiben gegen diejenige des Jahres 1881 erfahren. Der damit
verbundene Ausfall in den Einnahmen war erheblicher, als der Mehrertrag des Personen-
verkehrs, und da der letztere hauptsächlich aus einer Vermehrung der Züge während
mehrerer Monate hervorging, so liess sich eine so grosse Ersparnis in den Ausgaben,
als zur Deckung des Einnahme-Ausfalles erforderlich gewesen wäre, nicht vollständig
erzielen.

Es betrugen im Ganzen:
die Betriebs-Einnahmen:
in 1881 M. 98 782,90
„ 1882 „ 95717,55
d. i. in 1882 weniger M. 3 065,35

die gewöhnlichen Betriebs-Ausgaben:
in 1881 M. 65452,04
„ 1882 , 64378,68
in 1882 weniger M. 1073,36

Im Jahre 1882 wurden 824 Keisen ausgeführt und an

Frachten und Nebengebühren für 28 729913 kg Güter . . . . M. 69338,51
Lagerplatzmiethen.. 648,—
Personenbeförderuugsgeldern.„ 23552,84
Vergütung für Beförderung von Postsachen.. . „ 2178,20
eingenommen. Der Güterzuzug war um 2 857 869 kg geringer, als der des Vorjahres. Die
Güter vertheilten sich nacli den Tarifklassen ungefähr folgendermassen:
I. II. III. IV. Kl.
in 1881: 19156830 kg 1412 600 kg 7 978756 kg 3039596 kg
„ 1882: 17 585 000 „ 772 500 „ 7 053668 „ 3318 745 „

*) Hie nachstehenden, interessanten Resultate von vier der bekanntesten Schmalspurbahnen empfehlen
wir besonders allen Denjenigen zum Studium, die immer noch den grossen Nutzen und. die hohe volks-
wirthschaftliclie Bedeutung dieses Verkehrsmittels bestreiten. Die Redaction.
15*
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list