Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — Dritter Jahrgang.1884

Page: 129
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-3-1884/0137
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
DIE STRASSEN BAHNEN IN DEN STÄDTEN.

129

Francs gekostet, die Rentabilität ist 3,20$, 3,30$ und 4,20$. Ueberhaupt zeigen die
französischen Trams gute finanzielle Ergebnisse.
Leider ist ein Vergleich der Betriebsmittel, der Betriebsleistungen der mangelnden
Angaben wegen nicht ermöglicht, zweifellos stellt aber fest, dass Frankreich in der Ent-
wickelung der Strasseneisenbahnen in den Städten trotz der bedeutenden Bauthätigkeit des
vergangenen Jahres immer noch weit hinter Deutschland zurückgeblieben ist.
In Amerika ist die weitere Ausdehnung der Drahtseilbahnen zu erwähnen; die-
selben müssen bedeutende Vortheile im Betriebe bieten, wenn die praktischen Amerikaner
trotz des recht theueren Oberbaues etc. einerseits, dann des billigen Pferdebetriebs anderer-
seits diese Construction immer weiter verwenden. Das Drahtseil zeigt aber aucli in Wirk-
lichkeit gerade bei dem Strassenverkehr volkreicher amerikanischer Städte, der sich in
manchen Stunden des Tages ins riesenhafte steigert, seine Vorzüglichkeit, da es bei rich-
tiger Anlage die Verdoppelung des Wagenparks, überhaupt beliebige Vermehrung der
Verkehrsmittel zulässt und gerade hierdurch alle übrigen Motoren an Billigkeit übertrifft,
da auch Bahnen in coupirtem Terrain, wie in San Francisko, ohne Schwierigkeit noch vor-
theilhaft betrieben werden können.
Die Rentabilität der in der Anlage theueren Drahtseilbahnen bedingt also sehr regen
Verkehr, wie ihn die Städte Deutschlands nur in wenigen Strassenzügen aufweisen, die
grösstentheils schon mit Strassenpferdebahnen versehen sind, deren Umbau und Neuanlage
auch bei dem Bedenken, welche die Oberbauconstruction für Drahtseilbahnen für gute
Strassendammbefestigung hervorruft, jahrelange Verhandlungen mit den maassgebendeu
Behörden vorangehen müssten.
Die riesige Ausdehnung der Strassenbahnen, deren reger Verkehr etc. mögen die
folgenden Daten illustriren.
In Massachusetts sind Strassenbahnen in einer Gesammtläuge von 273 engl. Meilen
im Betriebe. Sie sind Eigenthum von 30 Gesellschaften, werden mit 7936 Pferden und
1602 Wagen betrieben und haben circa 84 Million Personen befördert.
Von den übrigen Ländern ist Nennenswerthes nicht zu berichten. Spanien ist
durch den Oberingenieur Herrn Otto Peine eingehend in den letzten Heften der Zeit-
schrift geschildert, Oesterreich- Ungarn wird in einem der nächsten Hefte von
Herrn Pastorelli, Oberingenieur der neuen Wiener Tramway, übersichtlich besprochen
werden, für die übrigen Länder, im Speciellen Russland und Italien, hoffen wir mit der-
zeit auch noch Genaueres bringen zu können.
Berlin, Frühjahr 1884.

17*
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list