Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — Dritter Jahrgang.1884

Page: 150
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-3-1884/0161
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
150

CENTBAL-HALTEPLATZ DER STRASSEN-EISENBAHNEN IN HAMBURG.

In der Generalversammlung der Neder 1 andsche Yereeniging voor Locaa 1-
spoorwegen en Tram wegen, welche am 25. April 1882 zu Rotterdam abgehalten
wurde, wurde die Gründung einer solchen Bank durch den Referent, Ilr. jr. Vreede in
s’Gravenhage, empfohlen.
Die Versammlung sprach den Wunsch der Gründung aus, aber glaubte, dass die
richtige Zeit noch nicht gekommen und ersuchte den Vorstand, diesen Gegenstand nicht
aus den Augen zu verlieren.
Seitdem sind zwei Jahre vergangen und ist die Kenutniss mit den Tramways in den
Niederlanden bedeutend gestiegen.
Dass der genannte Verein sich mit der Gründung nicht befassen kann, ist klar.
Wenn er sich damit belastete, würde er seinen Zweck verfehlen. Er kann nur die Auf-
gabe haben, den Interessenten den Weg zu zeigen; diese mögen ihn dann betreten, wenn
er ihnen Erfolg verspricht.
Wir haben uns bemüht, dies in obigen Zeilen zu zeigen. Für den Leser dieser
Zeilen, den dieser Gegenstand weniger interessirt, wird obiges genügen. Für denjenigen,
der mehr Interesse daran hat, noch dieses. Die Gelegenheit zur Unterbringung der Actien
ist jetzt wegen der niedrigen Zinstaxe günstig. Das Nöthige zur Gründung der Gesell-
schaft, welche sich auch auf das ganze umfangreiche Bankgebiet legen wird, wird vor-
bereitet, so dass mir das Zustandekommen wahrscheinlich ist. Ihre Agenturen werden
über das ganze Land verbreitet werden Weitere Erläuterungen werden wir gern zu
Diensten der Interessenten stellen. Möge diese Gesellschaft dazu beitragen, dass die
Niederländischen Tramways die Stelle, welche sie mit Ehre eingenommen haben, auch
mit Ehre behalten.
Bevor wir schliessen, müssen wir noch eine angenehme Pflicht erfüllen, n. 1. den
Dank zu bringen allen denjenigen, welche uns dabei behilflich gewesen sind, insbesondere
den Directionen und Oberbeamten von Eisenbahnen und Tramways, welche mir vieles
statistisches Material geliefert haben; meinen herzlichen Dank Allen für diese Hilfe, ohne
welche das Geschriebene viel mehr denn jetzt an Vollständigkeit zu wünschen übrig
*
gelassen haben würde.
Utrecht, März 1884.

XIX.
Central-Halteplatz der Strassen-Eisenbahnen auf dem Rathhausmarkte
in Hamburg.
Von G. A. A. Culin, Ingenieur der Strassen-Eisenbahnen in Hamburg.
(Mit einer lithographischen Doppeltafel Nr. VII, VIII.)
Die ersten Strasseneisenbahnen für Hamburg wurden zwar schon im Jahre 1862
projektirt, doch kostete die Ueberwindung der sich der Einführung entgegenstellenden
Abneigung der Einwohner so viel Zeit, dass erst im Frühjahre 1866 mit dem Bau der
ersten Linie, nach Wandsbek — mit einer Zweigbahn nach dem dortigen Bahnhof der Lübeck-
Hamburger Eisenbahn — begonnen werden konnte. Dann folgten verhältnissmässig schnell
die Linien nach Barmbek (1867), Eimsbüttel (1868) und Hoheluft (1870), sowie die beiden
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list