Zeitschrift für das gesamte Lokal- und Straßenbahnwesen — VIII. Jahrgang.1889

Seite: 28
Zitierlink: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-2423-8-1889/0033
Lizenz: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile
28

LOCALBAHNEN IN BEN NIEDERLANDEN.

Es hat sich denn auch die auf 21 Stationen der Kreisbahn getroffene Einrichtung
der Stationsverwaltung im Nebenamte ganz vorzüglich bewährt, da die Beamten thatsächlich
bestrebt sind, nach jeder Richtung hin die Interessen der Balm wahrzunehmen und die
übernommenen Dienstgeschäfte mit seltener Treue und Gewissenhaftigkeit verwalten.
Auf der neuerdings dem Verkehr übergebenen schmalspurigen Anschlussbahn Kappeln-
Eckernförde ist dieselbe Einrichtung durchgeführt worden, wie in Vorstehendem beschrieben,
und wird somit auf einer Länge von 82 km zusammenhängender Schmalspurbahn und im
Ganzen auf 32 Haltestellen und Haltepunkten die Stationsverwaltung im Nebenamte nach
gleichmässigen Grundsätzen mit bestem Erfolge besorgt.

VII.
Localbahnen in den Niederlanden.
Bearbeitet nach der holländischen Zeitschrift „de ingeniour“ Nr. 24, 25, 20 und 27,
Jahrgang 1888.
Von A. von Horn, Hamburg.
In den Niederlanden bestanden im vorigen Jahre 38 Gesellschaften, deren Zweck der
Betrieb von Localbahnen ist. Die Gesammtlänge derselben beträgt mehr als 800 km und
zeigt eine Entwickelung, welche ihnen eine relativ wichtige Stellung unter den Verkehrs-
wegen in den Niederlanden anweist. ,
Die ungemein rasche Entwickelung, wie die folgende Tabelle 1 zeigt, ferner die oft
wechselnden Verkehrsverhältnisse, welchen viele unterworfen waren, machten bis jetzt eine
Uebersicht über die erzielten Resultate unthunlich. (In 7 Jahren stieg beispielsweise die
Gesammtlänge der in Betrieb befindlichen Linien von 110 auf 830 km, d. h. um mehr als
100 km in 1 Jahre im Mittel.)
Nun aber die wohl theilweise übertriebenen Hoffnungen einer mehr objectiven Be-
trachtung der letzten Jahre Platz gemacht haben, scheint der Augenblick gekommen zu
sein, einige Schlussfolgerungen zu ziehen, welche der Bildung weniger übertriebener Hoff-
nungen und der Erzielung günstigerer Resultate für die Zukunft als Grundlage dienen können.
Zur Zeit sind die in der nebenstehenden Tabelle 1 aufgeführten Localbahnen in Betrieb.
Diejenigen Localbahnen, deren Betriebseröffnung noch sehr neuen Datums ist und
welche unter Nr. 40—44 aufgeführt sind, sollen im Folgenden ausser Betracht bleiben und
nur diejenigen berücksichtigt werden, welche bereits zu Beginn des Jahres 1880 in Betrieb
sich befanden, um aus den Betriebsresultaten dieses Jahres noch vergleichbares Material
verwerthen zu können. Dazu sind die letzten Nr. 40—44 noch zu wenig consolidirt, höchstens
lassen dieselben Schlussfolgerungen auf die Hoffnungen zu, welche von ihnen zu erwarten
sind. Von den übrigen betrachten wir in erster Linie solche Bahnen, welche die Verbin-
dung der Gemeinden untereinander hersteilen und au Wichtigkeit den ersten Platz einnehmen,
wogegen Bahnen, in einzelnen Gemeinden belegen oder von nur geringer Länge, in den
Hintergrund treten und erst in zweiter Linie Berücksichtigung finden.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list