Süddeutsche Photographen-Zeitung: Monatsschrift für Photographie u. verwandte Reproductionsarten — München, II. Jahrgang (April 1895 - März 1896).1895

Page: 284
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/Zb-282-28/0284
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile

Ueber orthochromatische Photographie.
Von T h. Rom ancsco.
Nachdruck verboten.
s ist eine nicht zu läugnende Thatsache, dass
der Positivprozess sich einer weit grossem Be-
achtung zu erfreuen hat als der Negativprozess.
Alle nur möglichen Verbesserungen in dem Po-
sitivverfahren werden kritischen Prüfungen und
Besprechungen unterzogen und finden dann, wenn
sie als brauchbar anerkannt werden, meistens
rasch Eingang.
Im Negativverfahren ist dies, wie gesagt,
nicht so leicht der Fall.
Jahrelang hat man sich bemüht, die orthochromatische Photographie
zu verbessern und einzuführen, und trotzdem stehen die meisten Photo-
graphen diesem Verfahren mit einer erstaunlichen Gleichmütigkeit gegen-
über.
Woran dies liegt, ist schwer zu sagen; es scheint indessen, als ob
eine genügende Kenntnis der einschlägigen Verfahren im Allgemeinen
mangelt, wodurch denn natürlich das Interesse an der Sache sehr ge-
schwächt werden muss.
Nun ist es aber schwierig, den in Frage kommenden Gegenstand
leicht fasslich in den engen Rahmen eines Artikels zu bringen, und muss
ich mich deshalb auf das Notwendigste beschränken.
Es ist allgemein bekannt, dass die gewöhnliche Bromsilberplatte,
wie man sie heute zur Portraitaufnahme anwendet, nur für wenige far-
bige Lichtstrahlen normal empfindlich ist. Es werden deshalb andere
Farben, wie Gelb, Orange, Rot und auch teilweise Grün nur unvoll-
kommen beziehungsweise gar nicht auf der Platte wiedergegeben,
d. h. man erhält keine dem Farbenwirkungswert genügende Deckung.
Lange Jahre hat man sich mit dieser Thatsache als einem unvermeid-
lichen Uebel zufrieden gegeben, bis es endlich den scharfsinnigen Com-
binationen Prof. Vogels gelang, der Ursache dieser Erscheinung auf den
Grund zu kommen und dadurch gleichzeitig den Weg zur Abhilfe an-
zubahnen.
Süddeutsche Photographen-Zeitung. II.


21
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list