Haupt, Albrecht
Totenstädte der Zukunft: eine Nekropole für Millionen — Leipzig, 1911

Page: 8
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/gr-Fol-4-468/0008
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile

KIs mastiger Klittelpunft bes (Banken erbebt fid? bann t>or
uns bie gewaltige Stufenp\’ramibe, öte mir in ihrer Einlage im
ei^elnen auf ben folgenbett Cafein bargeprellt finben. Dahinter
bie £eid?e fallen mit gimmern unb Sälen für einseine wie für
©ruppen non Särgen, bereu gegen breit?unbert faffenb. Un
ihren beiben Enben ftnb bie Käume für Dcrwaltung unb Sirjte,
©bbuftions3immer u. bgl. angeorbnet.
Die gufabrten an beiben Seiten für bie £etd?enwagen ftnb
burd? je jmei lDol?nbäufer für Ku([el?er flanfiert.
Der Cransport ber £eid?en aus ber fjalle ttad? ben 16 Krerna»
tionsfapellen an ben nier Ecfen ber Pyratitibe fönnte fefjr wot?l
unterirbifd? auf Sdjienengleifen mit Uuf3ügen an ben Enben be-
werfjMigt werben.
Die ©efatntanlage wäre burd? Einfriebigung unb Core rings-
um abjufdjlie^en.
Die Cafelrt V bis XI geben bie Darftellung ber Stufen-
pyramtbe in Knfid?ten, ©runbriffen unb Durd?fd?nitt. Den fefjr
nerftänblid?en Silbern ift wenig 3ur (Erläuterung beisufügen.
3mmert?in bleibt nochmals 3U betonen, bafs bie eigentliche Klaffe
ber Beifefungsftätten für Kfdjenurnen in ben ©äugen ber P\7ra-
miben 3um Erfaf ber Keibengräber auf ben Kirchhöfen, alfo ber
einfachen Keftattungsweife, bienen foH, rocitirenb für alle, bie
eine beffere, größere unb and? hernorragenb ausge3eid?nete
Keifefungsftütte wünfd?en, Kaum unb ©elegenbeit, fold?e 3U
erwerben unb aus3ugeftalten, überall gegeben ift, fowobl im
3nnern in ben 3ablreidjen fapeHenartig geftalteten Räumen, als
auf ben Cerraffen, an ben IDänben, 3wifd?en ben Säulen, in ben
3ahlreid?en Sonberbauten, tempelartigen fjallen unb fonft, auch,
wie oben bereits erwähnt, 3ur Keftattung ber Kfd?e in ber (Erbe
unb im ©rün in ber näd?ften Umgebung.
Die le^te Cafel bringt bie 3nrtenaniW e'nes römifdjen
Kolumbariums bes jahrfunberts n. Ehr. nad? einer Kabierung
non ©. K. piraneji, eines ffiebäubes, bas für einen Ceil bes
ßofftaates ber Cinta Kugufta unb bes Kaiferhaufes errietet war
unb Kaum für meljr benn fed?sl?unbert Kfd?enfapfeln bot. (Ein
Kewets, baff man bereits im alten Korn 3U beffen glänsenbfter
geit, als es 3ur fjauptftabt ber IDelt geworben war, in gleicher
Krt 3U nerwanbten Knlagen für Klaff enbeifefung r>on Kfd?em
urnen ftd? neranlaft fal?, unb baff man biefe ^orttt in einer
fünftlerifd? großen geit als eine würbige betrachtete unb einer
reichen Kusbilbung wert fanb.
(Es ift im Knfd?luf an ®biges nicht iiberflüffig, anbere

fünftlerifd?e Klöglid?feiten, weld?e bie ^euerbeftattung bietet,
wenigftens nod? an3ubeuten. guerft bie, baff man nad? bem
Dorbtlbe früherer geiten Kfd?enurnen in ben großen Klenfd?en
errichteten öffentlichen Denfmälern beifefen fönnte, womit biefe
einen wefentlid?en unb gewichtigen 3nha^ gewönnen, gan3 anbers
als wenn fte, wie bisher, einfach als (Erinnerungsmale an be-
beutenbe perfönlichfeiten gebadjt finb. Solcher Denfmäler ftnb
auf unferem plane nerfd?iebene angeorbnet, fo in ber großen
Eyebra bes (Eingangs non ber Strafe unb auf bem Damm quer
burd? ben See.
ferner ift an bie antifen eigens für fo!d?e gwecfe geftalteten
©räberftrafen 31t erinnern, bie einen Streifen 3U beiben Seiten
ber IDege oor ben Coren für bie Urnenbeifefungsftätten frei
liefen, wo bebeutenbe ^amilien fid? ihre Denfmäler erridjteten, aud?
fold?e herD°rragenben Bürgern auf Koften ber (£)fentlid?feit ge-
fd?enft würben.
Klles bas aus bem ©efid?tspunfte, baf bie Stelle, wo bas
lefte £eiblid?e ber Dahingefd?iebenen in 2Ifd?enurnen 311 finben
fein würbe, nid?t mehr eine Stätte ber ^urd?t unb bes ©raufens
wäre, fonbern baf burd? bie ^euerbeftattung jener Sd?auber cor
ben alten Kird?höfen für bie neuen gefd?wunben fein müfte. Unb
besljalb fönnten unfere Klefropolen 3ugleid? eine Stätte ber Samm-
lung unb Erholung für bie gatt3e Kenölferung werben.
Kid?t aber befeitigt werben foü bie Ciebe felber 3U ben
Heimgegangenen, bie fid? in Ehrfurcht unb treuer Erinnerung
ausfprid?t. Unb wenn einmal im 3ahre/ wie es jeft fd?on am
Kllerfeelentage ober am Cotenfonntag perbreitete Sitte ift, bie
£ebenben 3U ber Statt ber Coten wallfahrten, fo bietet bie Kiefern
nefropole, wie wir fte l?^er norgeftellt I?aben, wol?l eine ga«3
anbere, auferorbentlid? oiel bebeutfamere ©elegenheit 31W Der-
anftaltung einer ernften ßem für bie Coten, insbefonbere am
Kbenb, wte fie fo mädjtig unb einbrucfsooll bisher nid?t tnöglid?
war, unb wie fie 3U einer gewaltigen unb ertnnerungreid?en,
weil?epoIlen Unterbrechung bes heftigen alltäglichen Dafeins werben
fönnte, wertpoll für bas gan3e Uolf.
Ein Derfud? ift hier gemacht, ben Einbruch unferer Kefropole
bei einer fold?en Erinnerungsfeier aus weiterer Entfernung bilb-
lid? 3U fd?tlbern (Cafel XI).
IDtr erfehen aus biefen Erwägungen, baf bie Ermöglidjung
ber ^euerbeftattung 3ahlreid?e nerheifungsnolle neue Kusfidjten
fowohl wirtfd?aftlid?er als fünftlerifd?er Krt für bie beutfdjen
Stäbte eröffnet.
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list