Hinweis: Your session has expired. A new one has started.

Dietz, Alexander
Frankfurter Handelsgeschichte / von Alexander Dietz (Zweiter Band) — Frankfurt am Main, 1921

Page: 168
Citation link: 
http://tudigit.ulb.tu-darmstadt.de/show/57-1505-02/0184
License: Creative Commons - No rights reserved (CC0)
0.5
1 cm
facsimile

ist, seit 1714 Moritz Ameis, seit
1732 Johann Philipp Henrich
aus Cronberg und andere.
Von einer Ausfuhr des
Frankfurter Biers hören wir
nichts; sie wird sich in be-
scheidenen Grenzen bewegt
haben. Was das fremde Bier
betrifft, so wurde auf die
wiederholten Beschwerden des
Handwerks über dessen starke
Einführung aus den benach-
barten Orten wie Bonames,
Hanau, Homburg am 20. Juni
1696 das frühere Verbot desselben erneuert, jedoch keinen Tag befolgt. Später
vereinbarte man, daß das Auszapfen fremder Biere den Wirten und Zapfern
für ihre Gesundheit und den Gastwirten für sich und ihre fremden Logier-
gäste unbenommen sein solle. In welchen Mengen fremdes Bier in den Handel
kam, ist aus dem Gesuch der Fürstin von Nassau-Usingen vom Jahre 1710 zu
ersehen, worin sie um zollfreie Durchfuhr von 100 Ohm Bier bittet.
Die Brauergerste wurde meistens aus den fränkischen Maingegenden, der
Hopfen lange Zeit aus Eisenach, dann aus Mittelfranken und aus England be-
zogen. Im Herbst 1749 besorgte das Bankhaus Metzler die Spedition von 200
Zentnern englischen Block-Hopfen von London über Harburg nach Frankfurt.
B. Metalle und Metallwaren.
16. Eisen und Stahl.
Der eigene Handel der Frankfurter Kaufleute mit Eisenwaren ist nur in den
ersten Zeiten hiesiger Handelstätigkeit am Ende des dreizehnten und im vier-
zehnten Jahrhundert und dann wieder seit Beginn des 18. Jahrhunderts von
mehr als lokaler Bedeutung gewesen.*) Die älteste und wichtigste Bezugs-
quelle war die nassauische Stadt Siegen mit ihren Waldschmieden und Eisen-
hämmern, von wo teils auf der hohen Straße über Weilburg, Usingen und
Homburg, teils durch Vermittlung der Wetzlarer Zwischenhändler und Fuhr-
leute über Friedberg die Eisenfuhren in und außer den Messen nach Frankfurt
*) Dr. Ludwig Beck, Die Geschichte des Eisens, 5 Bde., 1884—1903. Bd. 1, S. 917,
918-925, 948, Bd. II, S. 570, 741, 1082—1084.


Das große Brauhaus von 1697 am Tanzplan.


168
loading ...

DWork by UB Heidelberg
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt   |    Imprint   |    Datenschutzerklärung   |    OAI   |    RSS   |    Twitter   |    seo-list